icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kein Dienst in der Luft: Flieger mit über 60 Klempnern an Bord macht wegen defekter Toiletten kehrt

Kein Dienst in der Luft: Flieger mit über 60 Klempnern an Bord macht wegen defekter Toiletten kehrt
Kein Dienst in der Luft: Flieger mit über 60 Klempnern an Bord macht wegen defekter Toiletten kehrt
Wie viele Klempner sind erforderlich, um ein WC im Flugzeug zu reparieren? Anscheinend sind selbst 60 dafür zu wenig: Ein Flugzeug, das von Oslo aus in Richtung München gestartet war, musste in der Luft an der schwedischen Grenze kehrtmachen, weil die Toiletten an Bord der mit Klempnern überfüllten Maschine defekt waren.

Der norwegische Flug DY1156 sei gezwungen gewesen, nach nur 34 Minuten in der Luft nach Oslo zurückzukehren, weil die Toiletten an Bord nicht funktionierten. Dabei musste der Flieger noch über der norwegischen Provinz Hedmark kreisen, um den überflüssigen Treibstoff zu verbrennen. Das Ironische daran war, dass es in der Maschine von Mitarbeitern der Sanitärbranche nur so wimmelte: Etwa 60 Klempner sollen an Bord des Flugzeugs gewesen sein. Sie seien auf Dienstreise nach München gewesen.

Die Tatsache, dass die mit Klempnern gefüllte Maschine zurückkehren musste, war aber nicht der etwaigen Inkompetenz der an Bord anwesenden Arbeiter geschuldet: Das technische Problem konnte nur von außen beseitigt werden.

Mehr lesen -  Ungeplanter Zwischenstopp: US-Flugzeug nimmt Notlandung wegen defekter Toiletten vor

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen