Fast drei Millionen Menschen in Japan von Grippewelle betroffen

Fast drei Millionen Menschen in Japan von Grippewelle betroffen
Bereits drei Millionen Menschen von Grippewelle in Japan betroffen (Symbolbild)
Immer mehr Japaner stecken sich derzeit mit dem Grippevirus an. Anfang dieser Woche belief sich die Zahl der Kranken auf 2,83 Millionen, bestätigte Japans Gesundheitsministerium. Im Vergleich zur letzten Woche ist die Anzahl der Infizierten somit um eine Million gestiegen. Außerdem tragen derzeit das kalte Wetter und die trockene Luft zu einer stärkeren Verbreitung der Influenzaviren bei.

Zur Zeit muss sich ein japanischer Arzt um durchschnittlich 52 Grippepatienten kümmern, was eine rekordverdächtig hohe Zahl ist. Auf der Insel Kyūshū muss ein Arzt sogar 80 Infizierte versorgen (und dabei versuchen, sich nicht selbst anzustecken). Das Gesundheitsministerium warnte die japanischen Bürger vor der hohen Ansteckungsgefahr und erinnerte sie an Vorbeugungsmaßnahmen, wie das Waschen der Hände und das Tragen von Schutzmasken.

Mehr lesen-Berühmtes Model verliert zweites Bein wegen eines Tampons

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen