Berühmtes Model verliert zweites Bein wegen eines Tampons

Berühmtes Model verliert zweites Bein wegen eines Tampons
(Symbolbild)
Dem US-amerikanischen Model Lauren Wasser, das vor einigen Jahren ihr Bein aufgrund einer Infektion verlor, die von einem Tampon übertragen wurde, ist das zweite Bein amputiert worden. Dies berichtet die britische Zeitung Independent.

Im Jahre 2012 zog sich die damals 24-jährige Frau durch die Verwendung eines Tampons das sogenannte toxische Schocksyndrom (TSS) zu. Die Krankheit tritt selten auf, ist dabei aber sehr gefährlich und sogar tödlich, wenn sie nicht schnell genug behandelt wird. Zuerst hatte das TSS einer Grippe ähnliche Symptome, kurz danach hatte Wasser einen Herzinfarkt. Wegen der Gangrän musste ihr Bein amputiert werden. Fünf Jahre später verlor das Model dann ihr zweites Bein als Spätfolge. Trotzdem blickt die 29-jährige Frau optimistisch in die Zukunft und versucht, andere Frauen über die Gefahren von TSS aufzuklären.

Das Toxische Schock-Syndrom wird durch Krankheitserreger des Bakteriums Staphylococcus aureus, seltener auch durch Streptokokken ausgelöst und kann zu schwerem Kreislauf- und Organversagen führen. Zwei bis elf Prozent der Erkrankungen enden tödlich, jährlich landen etwa zwanzig Betroffene auf der Intensivstation. 

Auf ihrer Instagram-Seite teilt Wasser regelmäßig Bilder von sich und anderen TSS-Betroffenen.

Mehr lesen - Aus Arroganz gehandelt: Chirurg brennt Initialen in Patientenleber und kommt mit Geldstrafe davon

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen