Mit Visakarte in den Himmel: Katholische Kirche installiert Kartenterminals für Spenden

Mit Visakarte in den Himmel: Katholische Kirche installiert Kartenterminals für Spenden
Mit Visakarte in den Himmel: Katholische Kirche installiert Kartenterminals für Spenden
Auch die Katholische Kirche will mit dem digitalen Zeitalter Schritt halten. Die katholische Kirche in Frankreich hat Kartenterminals installiert, damit die Kirchengänger ihre Spenden auch bargeldlos geben können.

Das digitale Upgrade hat die Kirche Saint-François de Molitor in der französischen Hauptstadt durchgeführt. Die Veränderung der Zahlungsmittel sei eine der Herausforderungen, mit denen die Kirche derzeit konfrontiert wird, teilte die Pariser Diözese in einer Pressemitteilung mit. Die Gläubigen können jetzt ihre Karten vor einem der fünf drahtlosen Terminals halten, die während der Messe in Kollektenkörbchen weitergegeben werden. Traditionell steckten die Kirchengänger in solche Kollektenkörbe ihre Geldbeiträge in Bargeld hinein. Kirchenbesucher werden aufgefordert, eine Spende in Höhe von 2 bis 10 Euro zu machen.

Mehr lesen - Beileid to go: Japans Bestattungsbüro bekommt Drive-In-Fenster

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen