icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Das Ende der "drei Chinesen": Neue Seidenstraße lässt Wertewesten alt aussehen (Video)

Das Ende der "drei Chinesen": Neue Seidenstraße lässt Wertewesten alt aussehen (Video)
Drei Chinesen mit dem Kontrabass war vorgestern. Jetzt krempelt China mit der neuen Seidenstraße die globalen Machtverhältnisse um. Brüssel und Washington sorgen sich um das Wohlergehen der Menschheit. Nur die Wertegemeinschaft verheißt internationale Fairness.

Am Freitag beginnt das zweite „Belt and Road Forum“ für internationale Kooperation in Beijing. Seitdem der chinesische Staatspräsident Xi Jinping den Beginn der "neuen Seidenstraße" im Jahr 2013 ausrief, kennt die Litanei eindringlicher Warnungen aus den Reihen der westlichen Staatengemeinschaft kein Ende. Das monumentale Infrastrukturprojekt Chinas ist eine perfide Falle, lautet die Botschaft.

Sei es fehlende Rücksicht auf „gute Regierungsführung“, „Menschenrechte“ oder das Auslegen einer „Schuldenfalle“ durch China, offizielle Stimmen aus Brüssel oder Washington lassen kaum ein gutes Haar an Chinas neuer Seidenstraße. Aufmerksame Beobachter mögen stutzig werden, scheint es doch so, als würden die Vertreter der „westlichen Wertegemeinschaft“ nicht von China sondern ihrer eigenen Interessenpolitik sprechen.

Als selbsternannte Speerspitze menschlicher Entwicklung wollen es die Transatlantiker nicht wahrhaben: China ist der neue globale Taktgeber und der eigene Einfluss erodiert. Die Wertegemeinschaft sollte nun dringend ihre Selbstwahrnehmung überdenken und der Realität ins Auge blicken

Mehr zum ThemaChinas Neue Seidenstraße leistet laut IWF wichtigen Beitrag zur Weltwirtschaft

Quellenverzeichnis

Eidgenössisches Finanzdepartment

Reise nach Asien 2019

Handelsblatt

Chinas Marsch nach Westen: Wie gefährlich die „Neue Seidenstraße“ wirklich ist

Konrad Adenauer Stiftung

Chinas Weg zur Weltherrschaft

Mercator Institute for China Studies

Authoritarian Advance - Responding to China’s Growing Political Influence in Europe

RT Deutsch

Chinas Außenminister: Jedes Land willkommen, sich der Neuen Seidenstraße anzuschließen

RT Deutsch

Die Schweiz schließt sich als viertes europäisches Land Chinas Neuer Seidenstraße an

Scinexx

Traceca: Die neue Seidenstraße - Der Traum vom eurasischen Korridor

Taz

Mit „dem Chinesen“ nicht wählbar

TRACECA

Transport Corridor Europe-Caucasus-Asia

ZDF

ZDF-Reportage: Neue Seidenstraße - Chinas Griff nach Westen


 


 

 

 


 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen