icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Libyen versinkt in Gewalt: NATO-Krieger fordern "Frieden" (Video)

Libyen versinkt in Gewalt: NATO-Krieger fordern "Frieden" (Video)
Libyen beherrscht wieder die Schlagzeilen. Der ehemalige Gaddafi-Getreue General Haftar will das ganze Land unter seine Kontrolle bringen. Brüssel und Washington sind sich keiner Schuld bewusst. Stattdessen fordern sie die Konfliktparteien zu einer "friedlichen Lösung" auf.

Seit dem Sturz Muammar al-Gaddafis versinkt Libyen im Chaos. Marodierende Milizen, Terrorgruppierungen und Sklavenhandel bestimmen das Bild des "befreiten" Libyen. Die von der UNO anerkannte Regierung beherrscht nur kleine Teile des Landes. Der mächtige General Haftar hingegen weiß eine straff organisierte Streitmacht hinter sich. Die Situation ausnutzend wagt er nun den Vorstoß Richtung Tripolis, um die gesamte Macht an sich zu reißen.

Mehr zum Thema - US-Außenminister Pompeo: "Keine militärische Lösung in Libyen!"

Die westliche Wertegemeinschaft reagiert überrascht. Auch die hiesigen Berichte öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten können offensichtlich keinen Zusammenhang herstellen zwischen der aktuellen Eskalation der Gewalt und der NATO-Intervention des Jahres 2011. Zaghafte Hinweise, dass das nordafrikanische Land seit dem "Sturz des Machthabers Gaddafi" im Chaos versinkt, müssen reichen.

Alles begann jedoch im Jahr 1969 mit dem Putsch Gaddafis und seiner Anhänger gegen den von Großbritannien und den Vereinigten Staaten eingesetzten libyschen König Idris. Im Zuge der Entkolonialisierung wurde die Förderung der libyschen Ölvorkommen verstaatlicht und die wechselhafte Entwicklung Libyens zum "gescheiterten Staat" nahm ihren Lauf.

Quellenverzeichnis:

Der Freitag: Das Great-Man-Made-River-Projekt

Der Freitag: Lockerbie - Schmierentheater reloaded

FAZ: Gaddafi soll Westen über Al Qaida informiert haben

Heute Plus: Libyen - Ein Staat zerreißt im Bürgerkrieg

Human Development Index 2010

Informationsstelle Militarisierung e.V.: Libyen - Intervention im Namen des Volkes?

Mütter gegen den Krieg: Lügen und Wahrheiten zu Gaddafi

Parliament.uk: Libya - Examination of intervention and collapse and the UK's future policy options

RT Deutsch: Libyen - Der von der NATO zerstörte Staat versinkt im Bürgerkrieg

Süddeutsche Zeitung: Letztes Gefecht eines Revolutionärs

Tagesschau (19.04.2011)

Tagesschau (05.04.2019)

Tagesthemen (05.04.2019)

Tagesthemen (21.02.2011): Kommentar zu Gaddafi

U.S. Department of State: The Situation in Libya

Washington Report on Middle East Affairs:Libya’s Great Man-Made River Project

Welt: Warum Gaddafi Terrorchef Osama Bin Laden jagte

Zeit Online: Alle wollen Libyens Öl

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen