icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kritischer Punkt der US-Geschichte: Gefahr eines Rassen- oder Bürgerkriegs realer denn je

Kritischer Punkt der US-Geschichte: Gefahr eines Rassen- oder Bürgerkriegs realer denn je
Kritischer Punkt der US-Geschichte: Gefahr eines Rassen- oder Bürgerkriegs realer denn je
Die US-Demokratie ist in Gefahr. Die "Russlandaffäre", eine politisch motivierte Amtsenthebung usw.. Die wiederholten "Staatsstreiche", die alle auf die Absetzung Donald Trumps zielten, zeigen, dass die Demokraten vor nichts zurückschrecken werden.

von Mitchell Feierstein

Die Demokratische Partei der USA und ihre eifrig Intrigen schmiedenden Parteiaktivisten werden alles in ihrer Macht Stehende tun, um Donald Trump loszuwerden. Sie arbeiten im engen Schulterschluss mit ihren Freunden bei den Fake-News-Medien, die die bundesweit wütenden Ausschreitungen, Rassenkriege, Plünderungen und Brandstiftungen in ihrer Berichterstattung als nichts anderes als "friedliche Proteste" bezeichnen. Die harte Wahl, vor der die US-Bürger bei den Präsidentschaftswahlen 2020 stehen werden, läuft auf die Entscheidung zwischen einem modifizierten Trump oder den unbekannten Handlangern seines Rivalen Joe Biden hinaus.

Die Dokumente, die der Director of National Intelligence John Ratcliffe freigab und in der vergangenen Woche veröffentlichte, sind hervorragende Beispiele dafür, wie diese Intrigen funktionieren. Sie beweisen, dass die oberste Strafverfolgungsbehörde der USA, das Federal Bureau of Investigation (FBI), im Jahr 2016 den gewählten Präsidenten mittels sogenannter "Abwehr-Briefings" illegal ausspioniert hatte, um die törichten und haltlosen Vorwürfe einer angeblichen Verbindung Trumps zu Russland zu nähren. Hatten Obama und Biden da auch ihre Finger im Spiel? Dies war ein koordinierter Versuch, einen Staatsstreich gegen den demokratisch gewählten 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, zu inszenieren.

Die sechs größten Russiagate-Lügen und alles, was man darüber wissen muss

(Protestierende versammeln sich am Capitol Hill während des Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Donald Trump. Washington, DC, 29. Januar 2020)

Die USA müssen verstehen, dass Geheimdienste und ideologische Fanatiker, die sich als "Muellers Staatsanwälte" ausgaben, Trump vorschnell verurteilen wollten, um seine Präsidentschaft zu delegitimieren. Einer dieser "Staatsanwälte", Andrew Weissmann, der sich im Jahr 2016 offen für Hillary Clinton eingesetzt hatte, unterdrückte entlastende Beweise und handelte bei den Ermittlungen gegen Michael Flynn, Roger Stone und Paul Manafort wegen meist prozessualer Verbrechen – von denen einige unberechtigt waren – politisch voreingenommen und feindselig. Jedoch wurden die mutmaßlichen "Pay to Play"-Korruptionsskandale um Joe und Hunter Biden, in die die Ukraine und China verwickelt waren, nie richtig aufgeklärt, und die Protagonisten erhielten eine "Du-kommst-aus-dem-Gefängnis-frei"-Karte. Das ist juristische Doppelmoral. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Ist das Gerechtigkeit für alle? Justizminister Barr und Mr Durham (gemeint ist US-Staatsanwalt John Durham, der mit der Überprüfung des Mueller-Berichts beauftragt worden war; Anm. d. Red.), WO STECKEN SIE?

Die Pointe: Weissmann wird von seinem stillen, illegalen Putsch nicht ablassen. Er will im Vorfeld der November-Wahlen ein Buch veröffentlichen, in dem er ausgiebig auf dem eigentlich schon toten Russland-Pferd herumreiten wird. In den Echokammern an der Ost- und Westküste wird es seinen Widerhall finden, genauso wie in den Fake-News-Medien. 

Für die Russlandaffäre wurden beinahe 40 Millionen US-Dollar an Steuergeldern vergeudet. Die wirklichen Kriminellen im FBI, bei der CIA, dem US-Justiz- und Außenministerium und selbst die Richter des Geheimdienstgerichts FISC, die im Komplott zum Sturz einer demokratisch gewählten Regierung eine wichtige Rolle gespielt hatten, wurden nie zur Rechenschaft gezogen. Dies ist ein weiteres Beispiel für das manipulierte System der juristischen Doppelmoral der Vereinigten Staaten. Nein, man kann weder dem FBI noch dem US-Justizministerium vertrauen.

Sind Sie Mitglied der Republikanischen Partei, sind Sie schuldig. Gehören Sie der Demokratischen Partei an, können Sie alles ungestraft tun. So endete zum Beispiel die gesamte "MeToo-Glaubt den Frauen"-Debatte pünktlich mit der Anklage gegen den gruseligen Joe Biden. Es scheint so, dass die Anschuldigungen der Frauen nur dann glaubwürdig sind, wenn sie sich gegen einen Republikaner richten.

Wir müssen verstehen, dass wir an einem kritischen Punkt der Geschichte angekommen sind. Die USA sind in eine gefährliche, unheilvolle Phase eingetreten, die in null Komma nichts in einen Rassen- oder Bürgerkrieg ausarten könnte. Die Parteipolitik und jene politische Macht, die darauf abzielt, Trump um jeden Preis und mit allen Mitteln loszuwerden, führten in einer Reihe von demokratisch geführten US-Städten zur Herrschaft und Gewalt des Mobs. Das kostet Menschenleben. Zählen denn wirklich alle Leben?

Milizkommandeur sagt Bürgerkrieg 2021 und Niedergang der USA voraus – weist Rassismusvorwürfe zurück
(Chris Hill, Gründer des Zweigs der bewaffneten Miliz Security Force III% im US-Bundesstaat Georgia, lädt ein Gewehr bei einer Feldübung. Jackson, Georgia, USA. 29. Juli 2017)

Alle Vorhaben von Trump werden jetzt und auch künftig im Hinblick auf die Machtstellung bei den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen unter Beschuss genommen. Nehmen wir etwa den Wirbel rund um die Schuleröffnungen. Es wurde nirgendwo auf der Welt auch ein einziger Fall einer COVID-19-Übertragung von einem Kind auf einen Lehrer nachgewiesen – aber das spielt keine Rolle. Es ist Trump, der die Schulen öffnen will, also muss es eine schlechte Idee sein. Die "Partei der Wissenschaft" ist bereit, die Fakten über COVID-19 zu verwerfen, sofern ihr das hilft, die Wahl zu gewinnen.

Warum wollen Lehrer, dass die Schulen geschlossen bleiben? Nun, 71 Prozent der Lehrer stimmten bei der Wahl 2016 gegen Trump, während weniger als zehn Prozent der College-Professoren konservativ sind. Warum werden alle Schul- und Sportveranstaltungen ebenso wie andere große Versammlungen abgesagt, während die von der Antifa und der "Black Lives Matter"-Bewegung angeführten Anti-Trump-Proteste, Plünderungen und Brandstiftungen weiterhin geduldet werden? Die demokratischen Aktivisten in den Lehrergewerkschaften im ganzen Land sind fleißig dabei, Angst, Hass und Terror zu schüren, damit die Wähler am Ende Veränderung verlangen werden – auch wenn diese durch einen Kandidaten erfolgt, der anscheinend an fortgeschrittener Demenz leidet. Diese Heuchelei ist haarsträubend.

Trump stellte die Intrige und die Fake-News-Medien als genau das bloß, was sie auch wirklich sind: eine voreingenommene Filiale der demokratischen Parteihölle, die vielmehr darauf erpicht ist, die USA zu spalten, statt die Einheit zu schaffen, die die USA brauchen. Niemand kann die Zukunft zu 100 Prozent sicher vorhersagen. Bei dieser Wahl wird es jedoch höchstwahrscheinlich keine Sieger geben. Daraus ergibt sich, dass die Welt kein sichererer und glücklicherer Ort sein wird, bis es zu einem wirklichen Umbruch kommt statt zu diesem Typ des Marxismus, den der demente Joe direkt von Bernie Sanders und der wahren Führerin der Demokraten, Alexandria Ocasio-Cortez, übernahm.

RT Deutsch bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Mitchell Feierstein ist Geschäftsleiter der Umweltstiftung Glacier Environmental Fund und Autor des Buches "Planet Ponzi: Wie die Welt in diesen Schlamassel geriet, was als Nächstes passiert und wie Sie sich schützen können". Er pendelt zwischen London und Manhattan. Mitch kann man unter @Planetponzi auf Twitter, Instagram und Facebook abonnieren.

Mehr zum Thema - "Wegen Corona-Krise" - Trump bringt Verschiebung der US-Präsidentschaftswahlen ins Spiel

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen