icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kirgisistan: Auftakt zum SCO-Gipfel

Kirgisistan: Auftakt zum SCO-Gipfel
Während des erweiterten Formats des Treffens der SCO-Staatsoberhäupter auf dem 19. Gipfel der Shanghai Cooperation Organisation (SCO) in Bischkek stimmten der russische Präsident Wladimir Putin, der chinesische Präsident Xi Jinping und der indische Premierminister Narendra Modi darin überein, dass die Organisation ihre Anstrengungen im Kampf gegen Terrorismus und Extremismus verstärken sollte.

Modi sagte, dass die Situation in Afghanistan eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung von Stabilität und Sicherheit für die SCO-Mitglieder spielt.

Der chinesische Präsident Xi seinerseits erklärte, dass es wichtig sei, "das Gesetz zum Schutz vor der Rückkehr terroristischer und radikaler Kräfte zu stärken."

"Die Zusammenarbeit im Bereich der Entradikalisierung sollte vertieft werden, um die Identifikation bei der Verbreitung radikaler Ideologien effektiv zu beseitigen", fügte er hinzu.

Auch der russische Präsident Putin sprach über die Zusammenarbeit innerhalb der SCO und sagte, "dass die Organisation die regionale Antiterror-Strukturen verstärken muss, um die finanzielle Unterstützung des Terrorismus auf Kosten der Einnahmen aus dem Drogenhandel zu blockieren und alles tun muss, damit ihnen keine chemischen, biologischen und andere Massenvernichtungswaffen in die Hände fallen."

Der iranische Präsident Hassan Rouhani sagte, dass die Maßnahmen der Vereinigten Staaten die Stabilität im Nahen Osten gefährden.

"Die US-Regierung der letzten zwei Jahre, die gegen alle internationalen Strukturen und Regeln verstößt und ihre wirtschaftlichen, finanziellen und militärischen Fähigkeiten nutzt, verfolgt einen aggressiven Ansatz und stellt eine ernsthafte Bedrohung für die Stabilität in der Region und der Welt dar", sagte er.

Die SCO ist ein von China geführter Wirtschafts- und Sicherheitsblock mit acht Mitgliedern. Zu den Gründungsmitgliedern gehören China, Russland, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Usbekistan. Indien und Pakistan wurden 2017 in die in Peking ansässige regionale Sicherheitsgruppe aufgenommen.

Mehr zum Thema - Mysteriöse Angriffe auf Tanker im Golf von Oman: USA kennen bereits den Schuldigen

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen