Kolumbien: Maskierte Studenten bewerfen Polizisten mit Steinen

Kolumbien: Maskierte Studenten bewerfen Polizisten mit Steinen
Dutzende von Studenten lieferten sich am Freitag in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá Nahe der Pädagogischen Universität eine Schlacht mit der Polizei.

Die Demonstranten, die als "Encapuchados" ("die mit den Kapuzen" auf Spanisch) bekannt sind, waren in der Mehrheit Studenten, die Kapuzenpullis oder Sturmhauben trugen, und Steine auf Polizeifahrzeuge warfen. Die Polizei feuerte Tränengas in die Menge, um die Demonstranten zu zerstreuen. 

Die Proteste brachten den Verkehr im Norden der Stadt zum Stillstand. Bislang gab es keine Berichte von Personen, die während der Proteste verletzt oder verhaftet wurden.

Mehr lesen: Kolumbien: Wie die USA die Umsetzung des Friedensplans unterminieren