icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Australien geht gegen ‟Chinesischen Einfluss‟ vor (Video)

Australien geht gegen ‟Chinesischen Einfluss‟ vor (Video)
(Symbolbild). In Australien leben rund 700.000 Chinesen.
Laut einer neuen staatlichen Vorgabe sind Australiens Universitäten von nun an verpflichtet, ausländische Spenden und Forschungspartner zu deklarieren. Offiziell ist diese Maßnahme nicht gezielt gegen einen Staat gerichtet. Aber eben nur offiziell.

Inoffiziell will Canberra den chinesischen Einfluss an den Universitäten einschränken.
Eine entsprechende Untersuchung hat keinerlei Beweise für etwaige Versuche Chinas ergeben. Dennoch werden die Maßnahmen durchgesetzt. Zum Schaden der Universitäten und der freien Forschung.

Mehr zum Thema - Neuer Skandal für Amtsenthebung gesucht: Trump und die Australien-Connection

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen