icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gesunde Lebenserwartung: Chinesen überholen US-Amerikaner

Gesunde Lebenserwartung: Chinesen überholen US-Amerikaner
Eine Gruppe junger und alter Chinesen meditiert in einem Park in Peking, China, 14. Juli 1997.
Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO ist die Erwartung eines gesunden Lebens in China höher als in den USA. Chinesische Neugeborene können sich auf ein gesundes Leben von durchschnittlich 68,7 Jahren freuen. In den USA liegt der Durchschnitt bei 68,5 Jahren.

Zwar können sich Neugeborene US-Amerikaner noch immer einer längeren Lebenserwartung (78,5 Jahre) im Vergleich zu ihren chinesischen Altersgenossen (76,4 Jahre) erfreuen, aber die letzten 10 Jahre des Lebens eines US-Amerikaners werden als nicht gesund eingestuft. Im globalen Vergleich einer gesunden Lebenserwartung nimmt China den 37. Rang ein, die USA landen auf Platz 40.  

Die Sprecherin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Alison Clements-Hunt

Die verlorenen Jahre guter Gesundheit, die ein Faktor bei der Berechnung einer gesunden Lebenserwartung bei der Geburt sind, sind für China, Japan, (Süd-)Korea und einige andere einkommensstarke asiatische Länder weniger als für einkommensstarke "westliche" Länder.

Symbolbild: Chinesischer Wissenschaftler bei der Arbeit.

In China herrscht allerdings ein chronischer Mangel an Ärzten. Auf 1.000 Patienten kommen gerade mal 1,6 Ärzte. Die Ärzte in den Kliniken müssen am Tag bis zu 200 Patienten versorgen. Die Überlastung rührt auch daher, dass sich chinesische Provinzbewohner in den Städten behandeln lassen wollen. In den Gesundheitssektor wurden 2018 in China 10,79 Milliarden Euro investiert. Kein anderer Sektor in China konnte sich an Investitionen in einer solchen Höhe erfreuen. Das Gros des Geldes floss in medizinische Geräte, Biotechnologie, Pharmazeutika und medizinische Digitalisierung. 

Die USA ist eines von fünf Ländern, in denen die gesunde Lebenserwartung bei Geburt im Vergleich zu den letzten Jahren abgenommen hat. Die besten Aussichten haben Säuglinge in Singapur. Sie können sich auf durchschnittlich 76,2 Jahre gesunden Lebens freuen. Danach folgen Japan, Spanien und die Schweiz. Bis zum Jahr 2027 wird die generelle Lebenserwartung in China höher sein als in den USA. Die Lebenserwartung in den USA nimmt stetig ab. Ursache ist die Opioid-Krise. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen