icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Für besseres Ansehen: Kramp-Karrenbauer weitet Gratisfahrten für Soldaten auf Regionalverkehr aus

Für besseres Ansehen: Kramp-Karrenbauer weitet Gratisfahrten für Soldaten auf Regionalverkehr aus
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer mit Soldaten, Henne-Barracks in Erfurt, Deutschland, 23. Oktober 2019.
Ab 1. Januar können Soldaten nicht nur gratis mit ICE und Intercitys fahren. Die kostenfreie Beförderung soll auf private Regionalverbindungen ausgeweitet werden. Hierzu wurde ein Eckpunktepapier beschlossen. Für Kramp-Karrenbauer ist dies ein Zeichen der Anerkennung und ein Bekenntnis.

Für die Umsonstfahrten mit ICE und dem Intercity ab dem 1. Januar 2020 können die Soldaten, gleich, ob sie privat oder dienstlich unterwegs sind, bereits jetzt unentgeltliche Fahrkarten buchen. Die Bahn wird hierfür finanziell entschädigt. 

In den nächsten Monaten soll es eine Einigung geben, welche den Soldaten ermöglicht, auch mit Regionalverbindungen gratis zu fahren. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zeigte sich diesbezüglich zuversichtlich.  

Am Montag unterzeichneten Kabinettsmitglieder ein entsprechendes Eckpunktepapier: 

Ein brancheneinheitliches Vertragswerk soll bald folgen. Für die Verteidigungsministerin handelt es sich um ein Bekenntnis zur Bundeswehr und ein Zeichen der Anerkennung des Dienstes an der Waffe. 

Der Vorsitzende der CSU im Bundestag, Alexander Dobrindt, hatte die Initiative Anfang 2018 angestoßen.

Unsere Soldatinnen und Soldaten gehören in die Mitte der Gesellschaft", erläuterte Dobrindt.

Neben dem Tragen des Dienstanzuges, explizit ausgeschlossen sind Flecktarn-Uniform oder der Bordgefechtsanzug der Marine, besteht ein Anspruch auf kostenlose Beförderung für Soldaten auch nur bei Vorlage des Truppenausweises bei der Fahrkartenkontrolle, so die Deutsche Bahn.

Die Fahrten müssen zudem vorher auf einer speziellen Webseite der Deutschen Bahn gebucht werden. Die kostenlose Fahrt gilt für die 2. Klasse.

Mehr zum Thema - Als Anerkennung: Gratis-Bahnfahrten für Soldaten in Uniform beschlossen 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen