icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Umbaukosten von Berlin-Tegel zur "Urban Tech Republic": 365 Millionen Euro

Umbaukosten von Berlin-Tegel zur "Urban Tech Republic": 365 Millionen Euro
Flughafen Tegel, Berlin, Deutschland, 14. September 2017.
Der BER-Flughafen soll im Oktober 2020 eröffnen. Aus dem Flughafen Tegel soll dann der Forschungsstandort "Urban Tech Republic" werden. Ein Umbau der Terminals A, B und D wird 365 Millionen Euro kosten und ist ab dem Jahr 2021 geplant.

Denkmalgerecht soll der Umbau der Terminals A, B und D erfolgen, denn der Flughafen Berlin-Tegel steht unter Denkmalschutz. Terminal A wird zum Standort des Forschungsschwerpunktes "Urbane Technologien" der Beuth-Hochschule für Technik, Terminal B wird zum Gründungs- und Innovationszentrum mit Kongress- und Veranstaltungsräumen und Terminal D wird zu einem Technologiezentrum mit Laboreinrichtungen. Es werden 20.000 neue Arbeitsplätze entstehen und zudem sind Wohnungen für mehr als 10.000 Menschen geplant. 

Unter Druck: Fluhafenchef Lütke Daldrup bei einem Pressetermin im Mai 2019

Seit April dieses Jahres steht Tegel mit seiner sechseckigen Form, geschaffen von den Architekten Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg und Klaus Nickels, unter Denkmalschutz

Das Landesdenkmalamt: 

Geschützt sind die beiden Bereiche Tegel Süd "Otto Lilienthal" und Tegel Nord "Französisch-amerikanischer Militärflughafen". 

Die Umbauarbeiten des Flughafen Tegels werden 2021 beginnen, nachdem der nun schon siebte Eröffnungstermin für den BER innerhalb von neun Jahren im Herbst 2020 tatsächlich eingehalten werden soll. Der TÜV ist mit den bisherigen Tests zufrieden. Für einen Testlauf mit fiktiven Passagieren werden 20.000 Testpersonen gesucht. Schon im Februar 2012 hatte man einen Testlauf mit Komparsen durchgeführt. 

Die als Bauherrin verantwortliche Flughafen Berlin Brandenburg GmbH ist zuversichtlich: "Der Aufsichtsrat geht in Gänze davon aus, dass wir das letzte Ziel, Oktober 2020, halten", sagte Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider Mitte August.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen