icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neue Umfrage: Der SPD droht in Bremen der Machtverlust

Neue Umfrage: Der SPD droht in Bremen der Machtverlust
Telefonische Befragung vom 24. bis 30. Januar 2019, 1.000 Wahlberechtigte
Am 26. Mai wird in Bremen eine neue Bürgerschaft gewählt. Eine neue Umfrage sieht die SPD, die seit 1945 alle regierenden Bürgermeister Bremens gestellt hat, nicht mehr als stärkste Kraft. Steht die Partei in der Hansestadt vor dem Machtverlust?

Eine neue Umfrage von Infratest dimap für den Weser-Kurier in Bremen sieht die SPD mit 24 Prozent nur noch auf Rang zwei. Vor ihr liegt als stärkste Partei die CDU mit 25 Prozent. Gegenüber der letzten Umfrage vom Mai 2018 verlieren die Sozialdemokraten zwei Prozentpunkte.

 Wenn Willy das wüsste ... SPD-Chefin Andrea Nahles im Oktober 2018

Nimmt sich diese Nachricht auf den ersten Blick auch wenig spektakulär aus (bundesweit liegt die SPD eher bei 15 Prozent, im Osten zum Teil unter zehn Prozent) – für die Hansestadt lassen die Umfragewerte einen historischen Wechsel nach den Landtagswahlen am 26. Mai 2019 möglich erscheinen.

Seit 1945 war die SPD in allen 19 Bremer Bürgerschaftswahlen stärkste Partei, sie hat bisher alle regierenden Bürgermeister der Nachkriegszeit gestellt. Sollte sie im Mai nicht wieder stärkste Partei werden, dürfte der Machtanspruch der SPD in Bremen in Frage gestellt werden.

Drittstärkste Partei sind laut Umfrage die Grünen mit 18 Prozent. Sie können ganze vier Prozentpunkte zulegen. Es folgt die Linke mit 13 Prozent, zwei Punkte weniger als in der letzten Umfrage. Die AfD verliert einen Prozentpunkt auf acht Prozent, ebenso die FDP, die nun auf sechs Prozent kommt.

Nach dieser Umfrage wäre mit Ausnahme einer – völlig unwahrscheinlichen – "Großen Koalition" von CDU und SPD keine Zweier-Koalition möglich. Seit 2007 regiert in Bremen eine rot-grüne Koalition. Eine Fortsetzung dieser Konstellation kann angesichts der Umfragewerte wohl ausgeschlossen werden.

Mehr zum Thema - SPD erreicht in Bayern historisches Umfragetief – droht der Parteiführung ein Putsch?

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen