icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bundespressekonferenz: Neues Format zu Syrien möglich – Wiederaufbau derzeit keine Priorität

Bundespressekonferenz: Neues Format zu Syrien möglich – Wiederaufbau derzeit keine Priorität
Im Nachgang des Treffens zwischen der Bundeskanzlerin und dem russischen Präsidenten bestätigte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag auf der Bundespressekonferenz, dass Merkel und Putin ein neues Format zur Beilegung des Syrien-Konfliktes angeregt haben.

Mehr zum Thema - Regierungssprecher bei BPK: Völkerrechtsverstöße der US-Koalition in Syrien interessieren uns nicht

Dieses könnte neben Deutschland und Russland auch Frankreich und die Türkei umfassen. Die Frage nach einer Beteiligung am Wiederaufbau in Syrien sei derzeit für die Bundesregierung "nicht naheliegend", so Seibert. Erst müsse in Syrien "ein politischer Friedensschluss" erreicht werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen