Deutschlandtrend der ARD: Mehrheit für Gabriel als Außenminister

Deutschlandtrend der ARD: Mehrheit für Gabriel als Außenminister
Martin Schulz und Sigmar Gabriel, Duisburg, Deutschland, 12. Mai 2017.
Sigmar Gabriel gab bekannt, dass er nicht um das Amt des Außenministers kämpfen wolle. Dabei wünscht sich dies die Mehrheit der Deutschen mit 72 gegen 17 Prozent, so das Ergebnis des ARD-Deutschlandtrend. Besonders Wähler von Union und SPD setzen auf Gabriel.

Ingesamt sieben von zehn Deutschen wünschen sich Sigmar Gabriel weiterhin als Außenminister. Sympathien hat Gabriel besonders bei SPD und Grünen mit 84 Prozent und bei der Union, hier sind es 83 Prozent der Wähler, die sich für Gabriel aussprechen. Dies ergab eine Untersuchung des Infratest dimap Instituts. Befragt wurden 1.052 Wahlberechtigte vom 20. bis 21. Februar. 

Politisch gehört Gabriel der erweiterten Leitung des konservativen Seeheimer Kreises der SPD an. Eine Äußerung auf Facebook, die er 2012 nach einem Besuch in Hebron tätigte und in der er Israel in die Nähe eines "Apartheid-Regimes" rückte, stieß auf heftige Kritik. Hingegen regte er auf der Münchner Sicherheitskonferenz an, EU-Sanktionen gegen Russland zu überdenken. Norbert Röttgen, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, kritisierte Gabriel daraufhin und meinte, dass diese Forderung den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen entgegenstünde. Der überwachte Waffenstillstand in der Ostukraine müsse zu einem schrittweisen Abbau der Wirtschaftssanktionen führen, so Gabriel. 

Ausgewählte Zitate Sigmar Gabriels: 

Die wollen alles verstaatlichen, was größer ist als eine Currywurst-Bude.

(Angriff gegen die Linkspartei 2010)

Westerwelle ist ein sozialpolitischer Brandstifter und Merkel spielt die Biederfrau. Das ist abenteuerlich.

(Interview mit der MZ 2010)

Da ist viel Viagra in Chrom unterwegs.

(Interview mit der NRZ 2008 zu Steuervorteilen für Dienstfahrzeuge)

Alle vier Jahre ein Kreuzchen machen ist doch nicht der Gipfelpunkt der Volksherrschaft. Volksentscheide sind manchmal sogar der einzige Weg, Politik aus ihrer Selbstblockade zu befreien. 

Laut den aktuellsten Umfragewerten würde die Union auf 34 Prozent kommen, die SPD auf 17 Prozent, die AfD auf 14, Grüne 12, Linke 10 und FDP 10 Prozent. Damit legten Union und SPD wieder zu. Das Rekordtief der SPD lag bei 16 Prozent. Nur 17 Prozent der Umfrage-Teilnehmer wünschten sich im Falle einer Großen Koalition einen anderen Außenminister als Sigmar Gabriel. 

Mehr lesen MSC: Außenminister Gabriel für Lösung der Ukraine-Krise und Lockerung der EU-Sanktionen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen