Regierungspressekonferenz: Die kaputte "Gorch Fock" und die Schadstoff-Mahnung der EU [Video]

Regierungspressekonferenz: Die kaputte "Gorch Fock" und die Schadstoff-Mahnung der EU [Video]
Regierungspressekonferenz mit dem stellvertretenden Sprecher des Verteidigungsministeriums, Oberst Holger Neumann (Berlin, 31. Januar 2018)
Am Dienstag lud der EU-Umweltkommissar die Bundesregierung nach Brüssel. Die EU-Grenzwerte für Schadstoffe werden von Deutschland weit überschritten. Außerdem stiegen die Sanierungskosten für das Segelschulschiff der deutschen Marine, die "Gorch Fock", stark an.

Am Mittwoch fragte RT Deutsch auf der Regierungspressekonferenz nach den Einzelheiten des disziplinarischen Treffens in Brüssel, zu dem der EU-Umweltsekretär Karmenu Vella die Bundesregierung geladen hat. Deutschland überschreitet deutlich die EU-Grenzwerte für Schadstoffe. Das Umweltministerium wollte nur sehr zögerlich Fehler eingestehen und verwies stattdessen darauf, wieviel in dieser Hinsicht bereits getan worden sei.

Des Weiteren wird seit dem Jahr 2016 das Segelschulschiff der deutschen Marine "Gorch Fock" saniert. Die erste Preisschätzung für die Sanierung lag bei 10 Millionen Euro. Mittlerweile stieg der "finanzielle Mehrbedarf" für die Wartung und Sanierung auf 100 Millionen Euro an. Auf der Gorch Fock lief viele Jahre lang die traditionelle deutsche Kadettenausbildung. Zwischenzeitlich wird sie auf einem rumänischen Großsegler absolviert.

Mehr zum Thema: Wegen technischer Ausfälle bei Bundeswehr: Piloten sollen mit ADAC-Hubschraubern trainieren.