icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Emmanuel Macron kündigt Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos an

Emmanuel Macron kündigt Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos an
Emmanuel Macron kündigt Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos an (Archivbild)
Emmanuel Macron hat den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos angekündigt. Der Weltraum sei ein "neuer Bereich der Konfrontation", meint Frankreichs Präsident. Durch die Änderung der Militärdoktrin sollen unter anderem französische Satelliten geschützt werden.

"Um die Entwicklung und Verstärkung unserer Fähigkeiten im Weltraum zu gewährleisten, wird im kommenden September ein großes Raumfahrtkommando innerhalb der Luftwaffe geschaffen", sagte Emmanuel Macron am Samstag bei einer Rede vor Militärs in Paris. Er habe eine Änderung der Militärdoktrin genehmigt, die "uns in die Lage versetzten wird, uns im Weltraum und aus dem Weltraum zu verteidigen". Dabei gehe es auch um einen besseren Schutz französischer Satelliten. Die Luftwaffe werde bald zur Luft- und Weltraumwaffe.

Star Wars: A New Hope (Symbolbild)

Der Weltraum sei ein "neuer Bereich der Konfrontation", begründete der französische Präsident seine Entscheidung und kündigte entsprechende Investitionen an.

US-Präsident Donald Trump hatte im vergangenen Dezember die Bildung des "United States Space Command" angeordnet, das bisherige Weltraum-Aktivitäten anderer Kommandos unter einem Dach bündeln soll. Ziel ist es, bis Ende 2020 eine "United States Space Force" als sechste US-Teilstreitkraft zu gründen. Auch Russland, China und Indien bauen ihre Verteidigungsfähigkeiten im Weltraum aus.

Die NATO hatte im Juni erstmals eine Weltraumstrategie beschlossen. Damit will sich das Militärbündnis darauf einstellen, dass Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden könnten – zum Beispiel durch Angriffe auf strategisch wichtige Satelliten oder den Einsatz von Waffen im All. (dpa)

Mehr zum Thema - Putin fordert tiefgreifende Modernisierung der russischen Raketen- und Raumfahrtindustrie

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen