icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin fordert tiefgreifende Modernisierung der russischen Raketen- und Raumfahrtindustrie

Putin fordert tiefgreifende Modernisierung der russischen Raketen- und Raumfahrtindustrie
Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine tiefgreifende Modernisierung der Raketen- und Raumfahrtindustrie gefordert. Außerdem soll die Grundlage der staatlichen Politik im Bereich der Weltraumforschung mit dem Zeitgeist in Einklang gebracht werden.

Russland muss seine Raumfahrtindustrie stark aufwerten und das Managementmodell des Sektors verbessern. Das erklärte der russische Präsident Wladimir Putin auf einer Sitzung des Sicherheitsrates der Russischen Föderation am Dienstag. Das russische Staatsoberhaupt sagte:

Zweiter Anlauf: Sojus-Rakete mit drei Raumfahrern an Bord an der ISS angekommen

Es liegt auf der Hand, dass es notwendig ist, die Raketen- und Raumfahrtindustrie grundlegend zu modernisieren, ein modernes Modell des Produktionsmanagements, der Forschung und Entwicklung einzuführen und zu lernen, wie man die Ergebnisse der Weltraumaktivitäten in allen Bereichen unseres Lebens effektiver nutzen kann.

Putin betonte die Bedeutung einer Führungsrolle im Weltraum für die Lösung der Probleme bei der nationalen Entwicklung, die Gewährleistung der Sicherheit des Landes sowie seiner technologischen und wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit. Nach Einschätzung des Präsidenten verfügt Russland über umfangreiche Erfahrung in der Produktion und Entwicklung geeigneter Ausrüstung sowie der Durchführung von Flügen und großen wissenschaftlichen Programmen im Orbit. Dieser Vorsprung solle weiterhin ausgebaut werden.

Das Staatsoberhaupt wies auch darauf hin, dass die Raumfahrtindustrie für die Lösung von Problemen in den Bereichen Telekommunikation, Verkehr, Medizin, Wohnen und Versorgung gewonnen werden müsse. Eine Steigerung der Exporte in diesem Bereich stelle eine Hauptaufgabe dar, so Putin.

Laut Expertenschätzungen beträgt das Volumen des Weltmarktes für Weltraumdienstleistungen im Zusammenhang mit dem Weltraum heute etwa 183 Milliarden US-Dollar pro Jahr und wird erst in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zunehmen. Putin forderte die Regierung, interessierte Ministerien und die russische Weltraumorganisation Roskosmos auf, die verfügbaren Wettbewerbsvorteile zu nutzen.

Der russische Präsident wies darauf hin, dass es notwendig sei, die Reorganisation von Roskosmos abzuschließen und auf konkrete Ergebnisse hinzuarbeiten. Dies sei wichtig, um offensichtliche Probleme zu lösen, die die Entwicklung der Raumfahrtindustrie behinderten.

Mehr zum Thema - Verträge unterzeichnet: Russischer Raumfahrtkonzern bringt 2021 weitere Touristen ins All

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen