icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Mindestens drei Tote bei israelischen Luftangriffen in Syrien

Mindestens drei Tote bei israelischen Luftangriffen in Syrien
Mindestens drei Tote bei israelischen Luftangriffen in Syrien. (Archivbild)
In der Nacht zum Mittwoch hat Israel mehrere Ziele in Syrien angegriffen. Als Grund für den Einsatz nannte das israelische Militär die Entdeckung mehrerer Sprengsätze auf den Golanhöhen. Syrische Medien berichteten von drei Toten und einem Verletzten.

Die israelische Armee hat in der Nacht zum Mittwoch nach eigenen Angaben im Nachbarland Syrien acht Ziele der iranischen Al-Kuds-Brigaden und der syrischen Armee bombardiert. Somit reagierte das Militär auf mehrere Sprengsätze, die am Dienstag an der Grenze im südlichen Teil der Golanhöhen entdeckt worden waren.

Wie der israelische Armeesprecher Jonathan Conricus am frühen Mittwochmorgen mitteilte, wurden die Sprengsätze in unmittelbarer Nähe des Ortes gefunden, wo im August ein versuchter Anschlag auf israelische Truppen vereitelt worden war. Der Fund der Sprengsätze sei "ein weiterer Beweis für die iranische Etablierung in Syrien". Israel halte Syrien für alle Angriffe von seinem Gebiet aus verantwortlich und werde weiterhin dagegen vorgehen.

Bei dem darauffolgenden Einsatz in Syrien seien militärische Einrichtungen, Lagerhäuser und Batterien syrischer Boden-Luft-Raketen bombardiert worden, sagte Conricus. Darunter seien ein iranisches Hauptquartier am internationalen Flughafen in Damaskus sowie eine geheime Militäranlage, die für den Empfang ranghoher Gäste aus dem Iran diene. Die Angriffe seien im Bereich von der Grenze bis zu den Vororten von Damaskus geflogen worden.

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf eine Quelle im einheimischen Militär von drei Toten und einem Verletzten infolge der Attacke. Darüber hinaus war von Sachschäden die Rede. Die syrische Flugabwehr soll einige Raketen abgefangen haben.

Israel bombardiert wiederholt Ziele in Syrien, äußert sich jedoch nur sehr selten offiziell dazu. Die Angriffe richten sich meist gegen Truppen und Einrichtungen, die mit dem Iran in Verbindung gebracht werden. Israel will nach eigenen Angaben verhindern, dass Teheran im benachbarten Syrien seinen Einfluss und vor allem seine Militäreinrichtungen ausbaut. Syrien und Israel haben keine diplomatischen Beziehungen. Beim Sechstagekrieg im Jahr 1967 hat Israel die Golanhöhen zum Teil besetzt. Eine etwa 235 Quadratkilometer große Pufferzone zwischen Israel und Syrien wird von Blauhelmen der UNDOF-Mission kontrolliert.

Mehr zum ThemaPompeo plant historischen Besuch von besetzten Gebieten im Westjordanland und der Golanhöhen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen