icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Beirut: Mindestens 50 Tote, über 2.500 Verletzte, Krankenhäuser überfordert (Video)

Beirut: Mindestens 50 Tote, über 2.500 Verletzte, Krankenhäuser überfordert (Video)
Ein Verwundeter erhält nach einer Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut Hilfe vor einem Krankenhaus. Am 4. August 2020.
Bei der Explosion in Beirut sollen über 2.000 Menschen verletzt worden sein. Das erklärte der Chef der libanesischen Abteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz. Der Gesundheitsminister des Landes sprach von mindestens 50 Toten.

Eine heftige Explosion, die die libanesische Hauptstadt Beirut am Dienstag erschütterte, hat mindestens 50 Menschenleben gefordert. Das sagte Gesundheitsminister Hamad Hassan Journalisten. Nach Angaben der libanesischen Abteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz wurden bei der Explosion über 2.500 Menschen verletzt. Der Chef der Organisation betonte, dass die Zahl der Opfer noch nicht endgültig ist.

Die Krankenhäuser der Stadt sind überfordert, die Mediziner müssen Verletzte wegen mangelnder Kapazitäten abweisen. Videos zeigen blutbeschmierte Menschen, die auf dem Fußboden sitzen und auf Hilfe warten. Lokale Medien riefen die Öffentlichkeit zur Blutspende auf.

Mehr zum ThemaExplosionen in Beirut: Auch Hubschrauber kämpfen gegen das Flammen-Inferno

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen