icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

China baut Solarpark für Stromversorgung von 160.000 Wohnungen in Argentinien

China baut Solarpark für Stromversorgung von 160.000 Wohnungen in Argentinien
Symbolbild
In Argentinien wurde Südamerikas größter Solarpark eröffnet, der mit Geld und Technologie aus China gebaut wurde. Die erzeugte Energie kann mehr als 160.000 Haushalte mit Strom versorgen, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

In der argentinischen Provinz Jujuy wurde der Solarpark Cauchari eröffnet. Er liegt auf einem abgelegenen Berggipfel in 4.000 Metern Höhe, in der Nähe der gleichnamigen Stadt Cauchari, die sich unweit der argentinischen Grenze zu Chile und Bolivien befindet.

Die Photovoltaik-Freiflächenanlage, die einen Teil des argentinischen Plans zur Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien darstellt, besteht aus drei kleineren Parks mit einer Leistung von je 100 Megawatt. Mehr als 1,18 Millionen Solarmodule sind auf einer Fläche von 800 Hektar verteilt.

Das Projekt kostete 390 Millionen US-Dollar. Es wird vom chinesischen Unternehmen Shanghai Electric Power Construction geleitet und wurde zu 85 Prozent von der China Exim-Bank finanziert. Die restlichen 15 Prozent der Mittel wurden von der örtlichen Gemeinde bereitgestellt.

Laut dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri hat der Solarpark Cauchari, der sich bereits im Expansionsprozess befindet, zur Schaffung von 1.200 Arbeitsplätzen für die einheimische Bevölkerung beigetragen.

Die Anlage "ist nur ein Vorgeschmack darauf, was die Einheimischen dem Rest des Landes bieten können", so Macri bei der Einweihungsfeier. Er fügte hinzu, dass die Kapazität der Anlage zur Erzeugung von Solarenergie fast unendlich sei.

Führende Projektmitarbeiter sagten gegenüber Xinhua, dass die Photovoltaikanlage die Kohlendioxidemissionen um mindestens 325.000 Tonnen senken wird.

Mehr zum Thema - BRICS-Bank finanziert milliardenschwere neue Projekte in Indien, Russland und Südafrika

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen