Irak - Israelischer Oberst der Golani-Brigade soll gemeinsam mit IS-Kämpfern aufgegriffen worden sein

Quelle: Israel Defense Forces  / CC BY 2.0
Quelle: Israel Defense Forces / CC BY 2.0
Irakische Sicherheitskräfte und pro-iranische Milizen sollen einen israelischen Oberst der Golani-Brigade gemeinsam mit Kämpfern des „Islamischen Staates“ im Irak festgenommen haben. Iranischen Spekulationen zufolge unterstütze Israel den IS.

Am Donnerstag erklärte ein namentlich nicht genannter Kommandeur der schiitischen Miliz al-Haschd al-Schaabi am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur Fars News, welche unter dem Einfluss der iranischen Revolutionsgarden steht, dass „Sicherheitskräfte einen israelischen Oberst [im Irak] festgenommen“ hätten.

Quelle: Copyleft / CC BY-SA 3.0

Die Meldung konnte bislang nicht verifiziert werden. Die Militärquelle jedenfalls fügte hinzu:

„Der zionistische Offizier im Rang eines Obersts nahm an Operationen des IS teil.“
Mit Blick auf sichergestellte Dokumente sagte der Kommandeur:
„Der Name des israelischen Obersts lautet Yusi Oulen Schahak und gehört zur Golani-Brigade der zionistischen Armee mit dem Militärcode: Re34356578765az231434.“
Eigenen Angaben nach werde der israelische Offizier inzwischen verhört, um nachzukonstruieren, was die Intention hinter einem Engagement beim selbsternannten „Islamischen Staat“ und der Präsenz anderer israelischer Offiziere sein könnte.

Irakische Sicherheitskräfte teilten mit, der gefangene Offizier aus Israel habe bereits ein umfassendes Geständnis abgelegt. Offiziell waren bislang jedoch keine Aussagen zu finden, die diese Darstellung belegen könnten.

Quelle: Ruptly

Zahlreiche IS-Kämpfer sollen überdies im Zuge des Einfalls im Irak 2014 nach ihrer Gefangennahme eingeräumt haben, dass sie bei der Einnahme von Mosul vom israelischen Geheimdienst unterstützt worden wären.

Politische und militärische Experten sollen Fars News mitgeteilt haben, dass der erste gefangene israelische Offizier dem Irak viele wichtige Einsichten in die Funktionsweise des IS geben werde.

Zuletzt schossen die schiitischen Milizen der al-Haschd al-Schaabi, welche nicht minder von religiösem Fanatismus geprägt sind als ihre sunnitischen Gegner, im Juli eine Drohne in der Nähe der zentralirakischen Stadt Falludscha ab. Diese sollte Militärpositionen ausspionieren.

Quelle: Israel Defense Forces/ CC BY-NC 2.0

Die abgeschossene Drohne soll aus israelischer Produktion stammen.

Erst im vergangenen August wurde eine israelische Drohne vom Typ Hermes unweit des Flughafens von Bagdad abgeschossen. Dieser Flughafen gilt unter anderem als iranisches Logistikzentrum für Transportflüge nach Damaskus an die al-Assad-Regierung und die libanesische Hisbollah, welche von Israel als terroristische Organisation gelistet wird.

 

comments powered by HyperComments