icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus
Angesichts der pulsierenden Weltwirtschaft ist laut dem Mastercard Destination Cities Index das jährliche Wachstum der internationalen Übernachtungsgäste in den zehn wichtigsten Zielstädten (außer Seoul) im Jahr 2017 angestiegen.

Die Prognose für das Jahr 2018 zeigte ein allgemeines Wachstum, wobei Istanbul den größten Anstieg der Besucherzahlen erwartet. Die "Mastercard Destination Cities Index"-Studie analysierte 162 Länder weltweit.

Mit rund 20 Millionen internationalen Übernachtungsgästen blieb Bangkok in der Kategorie Besucher auf der Rankingspitze und dürfte aufgrund eines starken prognostizierten Wachstums von 9,6 Prozent für 2018 nicht zu schlagen sein.

Die Studie ergab, dass nicht alle Städte in Bezug auf die Menge, die die Besucher in der lokalen Wirtschaft ausgegeben haben, gleich waren. Dubai war nach wie vor eine führende Zielstadt, gemessen an den Übernachtungszahlen der Besucher. Im vergangenen Jahr gaben die 15,79 Millionen Besucher der Stadt satte 29,70 Milliarden US-Dollar aus.

Dubai

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

"Dubai bekräftigt seine Position als bevorzugtes Reiseziel für globale Reisende und hat sich erneut Spitzenplätze im jährlichen Global Destinations Cities Index von Mastercard gesichert. Mit seinem dynamischen Angebot an Tourismus, Freizeit, Lifestyle, Gastronomie und Geschäftsangeboten zieht das Emirat weiterhin Besucher aus aller Welt an", zitiert das Medium Al Bawaba News den General Manager für die Vereinigten Arabischen Emirate und den Oman bei Mastercard, Girish Nanda.

Mekka

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

Auf die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate folgte ein Newcomer: Mekka in Saudi-Arabien, wo die Besucher rund 18,45 Milliarden US-Dollar oder durchschnittlich 135 US-Dollar pro Tag ausgaben.

London

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

London und Singapur belegten die Plätze drei und vier, wobei die Besucher 17,45 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 17,02 Milliarden US-Dollar ausgaben. London dominiert weiterhin Europa bei den Einkaufsausgaben internationaler Besucher. Die Menschen gaben in London mehr Geld aus als in jeder anderen europäischen Stadt.

Singapur

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

Durch effiziente Transportsysteme wurden nur 4,6 Prozent des Budgets für Transitzwecke in Singapur ausgegeben, die die am zweithäufigsten besuchte Stadt im asiatisch-pazifischen Raum ist.

Bangkok

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

Während Bangkok der beliebteste Reisebestimmungsort insgesamt ist (mit 20,05 Millionen Besuchern im vergangenen Jahr), gaben die Besucher jedoch nur etwa die Hälfte dessen aus, was in Dubai ausgegeben wurde. Für 2018 wird der Stadt ein weiterer Anstieg der Besucherausgaben um 13,8 Prozent prognostiziert.

New York

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

Mit 13,13 Millionen Reisenden belegt New York den sechsten Platz im Mastercard Index. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 8,3 Nächte und die durchschnittlichen Ausgaben pro Tag lagen bei 147 US-Dollar. Insgesamt haben die Besucher der Stadt im vergangenen Jahr 16,10 Milliarden US-Dollar ausgegeben.

Paris

Von Bangkok bis Tokio: In diesen Metropolen geben die Touristen das meiste Geld aus

An dritter Stelle des Ratings mit 17,44 Millionen internationalen Besuchern lag die Stadt der Liebe. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag bei 2,5 Nächten und die durchschnittlichen Ausgaben betrugen 301 US-Dollar pro Tag. Für 2018 wird ein Anstieg der Besucherausgaben um 16 Prozent prognostiziert.

Palma de Mallorca (11,96 Milliarden US-Dollar), Tokio (11,91 Milliarden US-Dollar) und die thailändische Provinz Phuket (10,46 Milliarden US-Dollar) gehörten ebenfalls zu den zehn Orten mit den höchsten Besucherausgaben.

"Der internationale Reiseverkehr ist für viele städtische Wirtschaften von entscheidender Bedeutung und bereichert das Leben sowohl der Einwohner als auch der Touristen. Die Messlatte für Innovationen in den Städten steigt, um ein unvergessliches und authentisches Erlebnis zu bieten", sagte Miguel Gamiño Jr., Global Cities Executive Vice President bei Mastercard.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen