icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Einmal Corona bitte? – Lieber nicht: Bekannte Biermarke erleidet wegen Virus-Hysterie Gewinneinbußen

Einmal Corona bitte? – Lieber nicht: Bekannte Biermarke erleidet wegen Virus-Hysterie Gewinneinbußen
Einmal Corona bitte? – Lieber nicht: Bekannte Biermarke erleidet wegen Virus-Hysterie Gewinneinbußen
Die weltweite Panik wegen des neuartigen Coronavirus beeinträchtigt nun überraschend auch das Konsumverhalten mancher argwöhnischer Biertrinker. So verzichten mittlerweile deutlich mehr US-Amerikaner laut Umfragen auf die Biermarke Corona – wohl vorsichtshalber.

Im Rahmen einer Studie befragte die US-amerikanische PR-Agentur 5W Public Relations US-Bürger nach ihren Biervorlieben und stellte fest, dass sie aus Angst vor dem gleichnamigen Virus nun tatsächlich weniger Vertrauen in den mexikanischen Bierhersteller haben. Wie die Erhebungen zeigten, würden sich jetzt 38 Prozent der Befragten "unter keinen Umständen" für die Biermarke Corona entscheiden. Unter denjenigen, die sonst immer diese Marke bevorzugt haben, würden vier Prozent der Biertrinker nun lieber komplett und weitere 14 Prozent nur in öffentlichen Lokalen darauf verzichten. 16 Prozent waren sich bezüglich eines möglichen Zusammenhangs zwischen dem Bier und dem Coronavirus unsicher.

Der Gründer und CEO von 5W Public Relations, Ronn Torossian, lässt keinen Zweifel an einem imminenten wirtschaftlichen Schaden für das Unternehmen und bezeichnete die Situation als eine "Katastrophe" für die Marke. Er sagte:

Welche Marke will schließlich mit einem Virus assoziiert werden, das Menschen auf der ganzen Welt tötet?

An der Umfrage, die am 25. und 26. Februar durchgeführt wurde, nahmen 737 Menschen teil.

Zuvor spiegelten bereits die Statistiken bekannter Suchmaschinen die wachsenden Bedenken in der Gesellschaft über eine angebliche Verbindung des Coronavirus mit dem gleichnamigen Bier wider. Die aktuellen Google-Suchergebnisse zeigten, dass die Wortkombinationen "Corona Bier Virus" und "Biervirus Corona" in den letzten Wochen zu den populärsten Suchanfragen gehörten.

Mehr zum ThemaTödliche Freude! Vom Coronavirus inspirierte Krokette in berühmtem Restaurant in Pamplona serviert

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen