icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Partnerin fürs All: Japanischer Milliardär sucht weibliche Begleitung, die mit ihm zum Mond fliegt

Partnerin fürs All: Japanischer Milliardär sucht weibliche Begleitung, die mit ihm zum Mond fliegt
Der Milliardär Yusaku Maezawa
Der Milliardär Yusaku Maezawa soll 2023 als erster Weltraumtourist zum Mond fliegen. Damit ihm weitab der Erde nicht langweilig wird, veranstaltet der Japaner eine Casting-Show und sucht seine Traumfrau, um mit ihr nach den Sternen zu greifen – im All als auch privat.

Der Milliardär startete die Suche nach einer weiblichen Begleitung, die mit ihm gemeinsam die Reise zum Mond unternehmen soll. "Warum nicht die erste Frau sein, die zum Mond reist?", fragt der 44-Jährige auf Twitter und verweist auf eine Webseite, auf der es mehr Infos gibt. Seinen Wunsch, eine Lebenspartnerin zu finden, beschreibt Maezawa folgendermaßen:

Ich bin mir sicher, dass ich auf diesem Weg meinen Anteil an Geld, sozialem Status und Ruhm erwerben konnte. Aber jetzt starte ich mein Leben neu. Ich bin 44 Jahre alt. Da langsam das Gefühl der Einsamkeit und Leere auf mich zukommt, gibt es eine Sache, über die ich nachdenke: Ich will eine Frau lieben.  

Maezawa erklärt auf der Webseite, es handele sich um ein seriöses Unterfangen. Die Traumfrau sollte über 20 Jahre alt und stets positiv sein, sich für den Weltraumtourismus interessieren und vom Weltfrieden träumen. Seine Partnerwahl wird von einer TV-Show begleitet.

Die Bewerbungsfrist läuft am 17. Januar ab. Danach soll das Auswahlverfahren beginnen. Ende März wird die Gewinnerin gewählt. In Richtung Mond soll es dann im Jahr 2023 gehen.

Mehr zum ThemaTraumjob für erschöpfte Frauen? NASA zahlt Probanden 16.500 Euro für 60 Tage Bettruhe

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen