icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wahleinmischung von Trump auf Twitter: "Unterstützt meinen Ex-Sprecher bei Tanzshow"

Wahleinmischung von Trump auf Twitter: "Unterstützt meinen Ex-Sprecher bei Tanzshow"
Sean Spicer mit seiner Tanzpartnerin Lindsay Arnold
Der US-Präsident nutzt sein Twitter-Konto für alles Mögliche. Er lässt dort seinen Ärger ab, droht, kritisiert. Mitten im außenpolitischen Debakel um den Abzug der US-Truppen aus Nordsyrien fand er Zeit für eine kuriose Bitte. Es geht tatsächlich um Wahleinmischung.

"Stimmt heute Abend für den guten Sean Spicer bei Dancing with the Stars. Er war immer für uns da!", schrieb der US-Präsident auf Twitter. Spicer, der ehemalige Sprecher des Weißen Hauses, nimmt im US-Fernsehen derzeit an einer Tanzshow mit Prominenten (dem Pendant zum deutschen "Let's Dance") teil. Er bedankte sich bei Trump für die prominente Unterstützung. 

Sowohl die Jury als auch die Zuschauer der Show bemängeln den Tanzstil des 47-Jährigen. Spicer ist bereits mehrmals nur knapp einer Ausscheidung aus der Tanzshow entgangen. Als er mit seiner Tanzpartnerin Salsa tanzte, lästerte der Choreograph Bruno Tonioli, Spicer habe so ausgesehen, als ob er von einem Wespenschwarm gestochen worden wäre. Auch online hagelte es für den Ex-Sprecher des Weißen Hauses Kritik:

Wir können es kaum erwarten, wie flexibel Sean Spicer bei Dancing with the Stars tanzen wird, da ihm vor ein paar Jahren das Rückgrat entfernt wurde.

"Wenn Trump seine Follower bittet, für Sean Spicer zu stimmen, heißt das, dass sich die Russen wahrscheinlich in die Stimmauszählung bei Dancing with the Stars einmischen", scherzte ein anderer Twitter-Nutzer. 

Mehr zum ThemaUSA: Donald Trump erntet Shitstorm für Bibelsignaturen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen