icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Mem wird zu Index: US-Bank misst mit "Volfefe" wirtschaftliche Auswirkungen von Trump-Tweets

Mem wird zu Index: US-Bank misst mit "Volfefe" wirtschaftliche Auswirkungen von Trump-Tweets
Mem wird zu Index: US-Bank misst mit "Volfefe" wirtschaftliche Auswirkungen von Trump-Tweets (Archivbild)
US-Präsident Donald Trump ist dafür berüchtigt, mit einem einzelnen Tweet globale Märkte in Unruhe versetzen zu können. Um die Auswirkungen seiner kurzen Beiträge auf US-Anleiherendite zu messen, haben Analysten der US-Bank JPMorgan Chase einen Sonderindex eingeführt.

US-Präsident Donald Trump äußert sich auf Twitter gern zu diversen Themen. Dabei sind seine kurzen Beiträge zum Handel mit China oder zum System der Federal Reserve von einer großen wirtschaftlichen Tragweite. Um die Auswirkungen der Trump-Tweets auf die US-Anleihenrendite zu messen, hat die US-Bank JPMorgan Chase & Co. einen speziellen Index ins Leben gerufen. Der Messwert wurde "Volfefe" getauft. Die Analysten setzten die ungewöhnliche Bezeichnung aus zwei Wörtern zusammen: Volatilität und Covfefe. Während der erste Begriff für Marktschwankungen steht, handelt es sich bei dem zweiten um eine mysteriöse Buchstabenkombination, die auf einen Tweet des US-Präsidenten aus dem Jahr 2017 zurückzuführen ist. Mittlerweile ist der Tweet gelöscht.

Screenshot von Trumps Twitter-Account

US-Präsident twitterte offenbar aus Versehen das Wort 

Damals twitterte der US-Präsident offenbar aus Versehen einen Text, in dem er wahrscheinlich eine negative Berichterstattung in der Presse kritisieren wollte. In der deutschen Übersetzung las sich der Kommentar etwa so: "Trotz der ständigen negativen Presse covfefe". Was "covfefe" genau bedeuten sollte, wurde tagelang auf Twitter diskutiert. Der Favorit war allerdings der englische Begriff "coverage" –  Berichterstattung. Aus dem Tippfehler wurde ein Internet-Mem.

Die Analytiker der Bank bilden anhand des neuen Messwertes ab, wie die Twitter-Aktivitäten des US-Präsidenten die Zwei- und Fünfjahresanleihen beeinflussen. Die größte Wirkung auf den Markt scheinen nach Angaben der Experten jene Kommentare zu haben, die die Wörter China, Milliarden, Produkte, Demokraten und großartig enthalten.

Demnach werden Donald Trumps Tweets von größeren Schwankungen auf den Finanzmärkten begleitet. Aber auch darüber hinaus gibt es nur wenige Branchen, die gegen die Kurzbeiträge des US-Präsidenten gefeit sind.

Mehr zum ThemaRechtsstreit um Tweets: Elon Musk und US-Börsenaufsicht schaffen Konsens            

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen