icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Achtes Internationales Kulturforum in Sankt Petersburg – Einblick ins Veranstaltungsprogramm

Achtes Internationales Kulturforum in Sankt Petersburg – Einblick ins Veranstaltungsprogramm
Internationales Kulturforum in Sankt Petersburg
Vom 14. bis zum 16. November findet in Sankt Petersburg das 8. Internationale Kulturforum statt. Die Veranstaltung bietet eine Diskussionsplattform für Experten aus verschiedensten Kulturbereichen und ein umfangreiches Festivalprogramm.

Das Forum wird von der russischen Regierung, dem Kulturministerium und der Stadt Sankt Petersburgs veranstaltet. Im Rahmen der Diskussionsrunde nimmt traditionell der Fachbereich "Massenkommunikationen", mit dem Generaldirektor der Nachrichtenagentur TASS Sergei Michailow an der Spitze, seine Arbeit auf.

Dieses Jahr ist die Diskussion dem Thema "Kommunikationscode in Zeiten der Globalisierung" gewidmet. Die Teilnehmer werden sich mit den brennendsten Problemen der heutigen Mediengemeinschaft wie viralem Content, journalistischer Ethik sowie Medien und Technologien befassen. Michailow sagte:

In den vergangenen Jahren ist die Veranstaltung zu einer angesehenen Plattform geworden, wo wir in einer vertraulichen und freundlichen Atmosphäre moderne Medientrends und Projekte besprechen können, die die Kultur der modernen Gesellschaft bilden. TASS hat ein breites Programm vorbereitet, das meiner Überzeugung nach nicht nur für Fachleute von Interesse sein kann.

Höhepunkt des Forums wird die Plenardiskussion "Die Stimme der Kunst im Medienraum" sein. Die Teilnehmer der Diskussionsrunde werden ihre Meinungen darüber austauschen, wie der Massenbedarf an Kulturinformationen gebildet wird und sich verändert, wie die Kunst in den Massenmedien popularisiert werden soll und welche neuen Medienformate einen modernen Nutzer in den Dialog mit dem Ewigen einbeziehen können.

An der Veranstaltung nehmen unter anderen die Vizeministerpräsidentin der russischen Regierung Olga Golodez, der russische Kulturminister Wladimir Medinski, die Chefredakteurin der britischen Zeitung The Art Newspaper Alison Cole sowie prominente Künstler und Medienmitarbeiter teil.

Mehr zum ThemaDeutsch-russische Begegnungskultur und die "Leningrader" Sinfonie

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen