icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russische Expansionsgelüste: Gentechnikfreier Agrarsektor soll globalen Lebensmittelmarkt erobern

Russische Expansionsgelüste: Gentechnikfreier Agrarsektor soll globalen Lebensmittelmarkt erobern
Russische Agrar-Imperialisten im Anmarsch...
Die russische Agrarproduktion ist in den letzten fünf Jahren um 20 Prozent gestiegen, so Präsident Wladimir Putin. Er forderte die russischen Produzenten von Agrarerzeugnissen auf, ihre Präsenz auf den in- und ausländischen Märkten kontinuierlich auszubauen.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat erklärt, dass die Produktion von landwirtschaftlichen Erzeugnissen in Russland innerhalb der letzten fünf Jahre um 20 Prozent gestiegen ist. Er bezeichnete dieses Wachstum als einen "echten Durchbruch" und sagte, dass "es notwendig ist, konsequent daran zu arbeiten, die Präsenz russischer Produzenten auf dem Inlandsmarkt zu verbreitern und die ausländischen [Märkte] zu erkunden".

Mehr zum ThemaAchtung, Aldi und Lidl! Die Russen wollen den deutschen Einzelhandel aufmischen

Es sei notwendig, "die Basis des russischen Agrarsektors, seine Humanressourcen und sein Produktionspotenzial zu stärken, die landwirtschaftlichen Betriebe mit modernen Maschinen auszustatten, die Arbeitsproduktivität zu verbessern und die einheimischen Entwicklungen im Bereich der Selektion, Genetik, Biotechnologie und der Produktion hochwertiger, umweltfreundlicher und sicherer Produkte zu fördern", sagte der russische Präsident.

Putin stellte fest, dass die nationalen Zahlen im Bereich Eigenversorgung im vergangenen Jahr bei über 170 Prozent für Getreide, 153,1 Prozent für Pflanzenöl, 105,2 Prozent für Zucker, 93 Prozent für Fleisch und Fleischprodukte, 87 Prozent für Kartoffeln, 85,9 Prozent für Gemüse und 82 Prozent für Milch und Milchprodukte lagen.

Russland gelang es, dank des boomenden Agrarsektors des Landes seine Position auf dem globalen Lebensmittelmarkt zu stärken. Der Wert der Lebensmittelexporte, die von Weizen und Fisch dominiert werden, stieg nach Angaben des russischen Exportzentrums im vergangenen Jahr auf einen Rekordumfang von 19 Milliarden US-Dollar.

Das Land eroberte in den letzten Jahren mehr als die Hälfte des weltweiten Weizenmarktes und wurde dank hoher Ernten und attraktiver Preise zum weltweit größten Getreide-Exporteur. Im Jahr 2016 wurde Russland zum Weltmarktführer bei Weizenexporten. Seit Anfang der 2000er Jahre vervierfachte sich der russische Anteil am Weizenmarkt der Welt.

Mehr zum ThemaBio à la russe: Russland setzt Maßstäbe für ökologische Nahrungsmittelproduktion

Laut Putin sollte Russland bestrebt sein, umweltfreundliche und hochwertige Produkte zu exportieren. Seit 2016 sind genetisch veränderte Organismen in Russland verboten. Der Präsident verkündete zuvor, er wolle Russland zum weltweit größten Verkäufer von gentechnikfreien Lebensmitteln machen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen