icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russische Zeichentrickserie "Mascha und der Bär" weltweit unter den Top Five Lieblingscartoons

Russische Zeichentrickserie "Mascha und der Bär" weltweit unter den Top Five Lieblingscartoons
Seit ihrer Premiere Anfang 2009 ist die Zeichentrickserie über ein russisches Mädchen und einen Bären inzwischen weltbekannt geworden. Eine Marktforschungsstudie hat kürzlich ergeben, dass "Mascha und der Bär" zu den fünf beliebtesten Unterhaltungsserien für Kleinkinder zählt.

Die Zeichentrickserie "Mascha und der Bär" ist einer der weltweit beliebtesten Cartoons für jüngere Kinder. Das russische Studio Animaccord teilt mit, Mädchenpublikum unter sechs Jahren aus der ganzen Welt zähle die Saga über die pfiffige Mascha und ihren gutmütigen Freund, den Bären, zu den Top Five ihrer Lieblingsserien. Animaccord produziert die Reihe seit mehr als zehn Jahren und beruft sich auf eine Studie des internationalen Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Kidz Global. Auch beim gemischten Mädchen-Jungen-Publikum unter sechs Jahren aus Europa und Lateinamerika liege die Zeichentrickserie in den Top Five, heißt es darin.

Mascha, die Protagonistin der russischen Zeichentrickserie

Nach Angaben der Pressestelle von Animaccord basiere das Ergebnis auf einer Online-Umfrage, die Kidz Global im April 2020 durchgeführt hat. Demnach sollen daran 60.000 Befragte aus 43 Ländern der Erde teilgenommen haben.

Nach der Premiere im Januar 2009 ist die russische Serie inzwischen in 39 Sprachen übersetzt worden. Derzeit ist sie das einzige Zeichentrickprojekt aus Russland, das gleich vier YouTube-Auszeichnungen Diamond Creator Award bekam. Das Videoportal verleiht die sogenannten "Diamanten-Spieltasten" jenen Kanälen, die mehr als zehn Millionen Follower haben. Im Fall von "Mascha und der Bär" sind es vier Kanäle: Der russische und englische sowie der spanische und der portugiesische Kanal. 

Am 30. Juli will Animaccord in Russland die ersten beiden Teile der fünften Staffel von "Mascha und der Bär" präsentieren. Außerdem hat das Studio ein Musikprojekt mit dem Titel "Liedchen für die Kleinen" angekündigt, dessen Hauptfigur ebenfalls Mascha sein wird. Die Lieder sollen den Kindern das Alphabet und Zahlen in ihren jeweiligen Sprachen vermitteln.

Mehr zum ThemaFolge von "Mascha und der Bär" ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen