Angst um die Bundespressekonferenz – „Russenversteher“ im Aufmarsch?

Angst um die Bundespressekonferenz – „Russenversteher“ im Aufmarsch?
Am Mittwoch veröffentlichte Die Welt einen Meinungsartikel mit dem Titel „Wie Russenversteher die Bundespressekonferenz kapern“. Der Autor Dr. Thomas Vitzthum stellt fest, dass neue Stimmen in der wöchentlichen Regierungspressekonferenz aufgetaucht sind, die den bisherigen Diskurs stören.

Vermehrt soll die "russische Sicht" präsentiert werden, die beim Erkenntnisgewinn irritiert. Entspricht das aber den Tatsachen? Alexander Palucki geht der Frage auf den Grund.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen