"Die GroKo hat nichts mit dem Versagen der SPD zu tun" - Albrecht Müller über die Bundestagswahlen

"Die GroKo hat nichts mit dem Versagen der SPD zu tun" - Albrecht Müller über die Bundestagswahlen
Das Ergebnis der Bundestagswahlen hat klargemacht, es wird sich einiges ändern. Die SPD hat ihr schlechtestes Ergebnis in der BRD-Geschichte eingefahren, die Union hat sieben Prozentpunkt verloren und mit der AfD ist eine neue Partei in den Bundestag gezogen. Was nun?

Über die neuen Verhältnisse im Bundestag, den Fehltritten der SPD und dem berechtigten Protest der AfD-Wähler spricht Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten und ehemaliges SPD-Mitglied. Müller beschreibt, dass das Versagen der SPD nicht an der viel kritisierten GroKo liegt und dass Schulz sich von der Agenda 2010 hätte lösen müssen. Albrecht Müller selbst hat den Wahlkampf für die SPD 1972 geleitet und war Planungschef im Bundeskanzleramt unter Willy Brandt und Helmut Schmidt.

Das Interview wurde am 26.09.2017 in der Live-Sendung „Deutschland hat gewählt – wie geht es weiter?“ ausgestrahlt. Die Gesamte Sendung finden Sie unter diesem Link.

Trends: # Bundestagswahl 2017