CLASH #10 - Deutsche Legenden - Scorpions

CLASH #10 - Deutsche Legenden - Scorpions
Die Kunst- & Kultur-Sendung mit Claude-Oliver Rudolph

In der neuen CLASH-Rubrik „Deutsche Legenden“ spricht Claude-Oliver Rudolph mit dem Ex-Drummer der Scorpions: Herman Rarebell.

Claude und Herman waren sogar schon Nachbarn in Frankreich. Die Verbundenheit ging so weit, dass Claudes Ex-Frau Sabine von Maydell gemeinsam mit dem Schlagzeuger ein Buch geschrieben hat. 25 Jahre gemeinsamer Geschichte verbinden die beiden Titanen heute.

Seit 1976 war Herman Rarebell Teil der Scorpions, wirkte bis 1996 an acht Studioalben mit und erlebte damit die Hochphase der Band.

Gemeinsam mit Francis Buchholz (Bass), Klaus Meine (Gesang), Matthias Jabs (Lead-Gitarre) und Rudolf Schenker (Gitarre) waren die Scorpions im Jahr 1988 die erste Band, die hinter den Eisernen Vorhang reisen durfte. Herman Rarebell fürchtete damals, nie wieder zurückkehren zu dürfen. Doch das mutige Rock-Experiment wurde zu einer Inspiration:

1989 fand das berühmte Moscow Music Peace Festival statt, was sowohl kulturell und politisch zu einem Highlight avancierte – selbst Michail Gorbatschow empfing damals die Scorpions.

Mit „Wind Of Change“ schrieben die Scorpions die Hymne der Wende. Mit diesem Song wurde die Gruppe endgültig zur deutschen Legende.