icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Die verzerrte Berichterstattung der New York Times im Fall Brett Kavanaugh (Video)

Die verzerrte Berichterstattung der New York Times im Fall Brett Kavanaugh (Video)
Trump mit Kavanaugh bei dessen Vereidigung im Oktober 2018
Die New York Times stellt ein neues Buch vor, das Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen den Richter Brett Kavanaugh enthält. Dabei unterschlägt die Zeitung allerdings ein wichtiges Detail. Präsident Trump fordert die Entlassung der beteiligten Journalisten.

Die Ernennung Brett Kavanaughs zum Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten wurde zu einer gewaltigen Schmutzkampagne. Um den konservativen Kandidaten Donald Trumps zu verhindern, griffen seine Gegner tief in die Trickkiste.

Die obligatorischen Vorwürfe der sexuellen Belästigung konnten die Ernennung Kavanaughs jedoch nicht verhindern. Niemand wollte unter Eid gegen Kavanaugh aussagen, geschweige denn klagen.

In der New York Times wurde nun eine neues Enthüllungsbuch vorgestellt. Die beiden Autorinnen präsentierten in dem Artikel bisher unbekannte Vorwürfe gegen Brett Kavanaugh. Dabei erwähnten sie jedoch nicht, dass das vermeintliche Opfer sich an keine sexuelle Belästigung durch Kavanaugh erinnern kann. Die Zeitung ergänzte dieses "Detail" erst später.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen