icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Aus Versehen" – Fox News entfernt Trump aus Foto mit Epstein

"Aus Versehen" – Fox News entfernt Trump aus Foto mit Epstein
Da fehlt doch einer? Richtig – links im Bild steht eigentlich noch Donald Trump. Wie es genau zu dem "Fehler" kam, erklärte "Fox News" nicht.
Da ist offenbar wieder jemand beim Klicken mit der Computermaus abgerutscht: Der US-amerikanische Nachrichtensender "Fox News" – lange Zeit Donald Trumps Lieblingssender – entfernte "versehentlich" den US-Präsidenten aus einem Foto, das ihn mit Jeffrey Epstein zeigt.

Mehr zum Thema – Wird Epsteins Vertraute Ghislaine Maxwell nun Prinz Andrew an die Haie verfüttern?

Der Sender entschuldigte sich am Montag für den natürlich schnell bemerkten Fehler. Das Foto, das am Sonntagabend auf Fox News veröffentlicht wurde, zeigte Epstein, Maxwell und Melania Trump, aber nicht den Präsidenten. Das Bild wurde im Jahr 2000 aufgenommen, noch bevor Melanija Knavs (Melanias Name bei Geburt, später Melania Knauss) mit Donald Trump vor den Traualtar schritt. Hier das komplette Foto:

"Aus Versehen" – Fox News entfernt Trump aus Foto mit Epstein
Donald Trump und seine damalige Freundin (und jetzige Ehefrau), das ehemalige Model Melania Knauss, Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell posieren am 12. Februar 2000 gemeinsam im Club Mar-a-Lago in Palm Beach, Florida.

Der Fehler schlich sich während einer Reportage des Senders über Ghislaine Maxwell ein. Ein Sprecher von Fox News erklärte nach dem Bekanntwerden: "Wir bedauern den Fehler". Ghislaine Maxwell, Epsteins ehemalige Freundin und langjährige Mitarbeiterin, war am Donnerstag im US-Bundesstaat New Hampshire wegen ihrer mutmaßlichen Beteiligung an Epsteins Verbrechen verhaftet worden.

Sie wurde in das Metropolitan Detention Center in Brooklyn gebracht, nachdem sie das Wochenende in einem Gefängnis in New Hampshire verbracht hatte. Sie sieht sich mit vier Anklagepunkten im Zusammenhang mit der Beschaffung und dem Transport von Minderjährigen wegen illegaler Sexualdelikte sowie zwei Anklagepunkten wegen Meineids und angeblicher Lügen über ihre Beteiligung konfrontiert.

Epstein, ein New Yorker Finanzier, hatte vor seinem Absturz eine Reihe von politischen, medialen und anderen sozialen Verbindungen mit prominenten und mächtigen Personen – darunter zum Präsidenten Trump und zum ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Laut offiziellen Darstellungen soll er sich 2019 in einer Gefängniszelle selbst getötet haben.

Mehr zum Thema:

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen