icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Virgin Atlantic Airways hebt Make-up-Zwang für Flugbegleiterinnen auf

Virgin Atlantic Airways hebt Make-up-Zwang für Flugbegleiterinnen auf
Virgin Atlantic Airways hebt Make-up-Zwang für Flugbegleiterinnen auf. Auf dem Archivbild: Virgin-Atlantic-Chef Richard Branson arbeitet als Stewardess während eines AirAsia-Fluges am 12. Mai 2013.
Die britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic Airways hat den Dresscode für ihre Flugbegleiterinnen revidiert. Nun ist das Make-up für die Stewardessen an Bord kein Muss mehr. Sie dürfen auch statt Röcken Hosen tragen.

Zuvor führte die britische Fluggesellschaft im Ranking der attraktivsten Airline-Mitarbeiter im Vereinigten Königreich. Um Hosen tragen zu dürfen, mussten die Stewardessen früher ein spezielles Ersuchen stellen. In einem Statement von Virgin Atlantic Airways hieß es nun: "Unsere weltweit berühmte rote Uniform ist etwas, worauf wir bei Virgin Atlantic unglaublich stolz sind. Wir wollen, dass unsere Uniform uns in der Tat als Individuen widerspiegelt, wobei wir unseren berühmten Stil aufrechterhalten. Das neue Regelwerk bietet unserem Team nicht nur ein größeres Niveau an Komfort, sondern auch mehr Möglichkeiten, sich bei der Arbeit auszuprägen".

Mehr zum ThemaNickerchen in 10 Kilometer Höhe: Pilot döst im Cockpit einer Boeing 747

Im Mai 2013 hatte Airline-Chef Richard Branson bei einem Flug selbst eine Stewardess-Uniform anprobiert, nachdem er eine Formel-1-Wette an den Chef seiner Konkurrenz AirAsia, Tony Fernandes, verloren hatte. Der Verlierer rasierte sich für den sechsstündigen Flug von Australien nach Malaysia die Beine, malte sich die Lippen rot und schminkte sich die Augen. Während der Arbeit musste er einen Rock tragen. Der Gewinner war dabei und bewertete die Arbeit von Richard Branson als Flugbegleiterin als "unter aller Kanone". (Lenta.ru/RT/The Telegraph)

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen