icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Streit um Brexit: Premierministerin Theresa May appelliert ans Parlament

Streit um Brexit: Premierministerin Theresa May appelliert ans Parlament
Streit um Brexit: Premierministerin Theresa May appelliert ans Parlament (Archivbild)
Die britische Premierministerin Theresa May hat von den Parlamentariern in London mehr Unterstützung für das Brexit-Abkommen verlangt. Andernfalls drohten erhebliche wirtschaftliche Schäden und das Vertrauen in die Demokratie würde schwinden. Großbritannien steht vor einer "tiefgreifenden Herausforderung", schrieb die Politikerin in der Zeitung "Mail on Sunday".

Theresa May warb auch für ihre zusätzlichen jährlichen Milliarden-Finanzspritzen zur Unterstützung des maroden staatlichen Gesundheitssystems NHS. Damit sollen unter anderem psychisch Kranke besser versorgt werden. Patienten erhalten digitalen Zugang zum Hausarzt, etwa um Termine zu vereinbaren. Nach Angaben des Königlichen Colleges für Krankenpflege sind damit aber noch längst nicht alle Probleme behoben: Allein in England fehlten mehr als 40.000 Krankenschwestern und -pfleger.

Die in Sachen Brexit völlig zerstrittenen Parlamentarier kehren an diesem Montag aus ihrem Weihnachtsurlaub zurück. Sie sollen in der dritten Januarwoche über das von Theresa May mit Brüssel verhandelte Austrittsabkommen abstimmen. Doch eine Mehrheit dafür ist immer noch nicht in Sicht. Bei einem Brexit am 29. März ohne Abkommen drohen Großbritannien chaotische Verhältnisse. (dpa)

Mehr zum ThemaBrexit verunsichert viele Briten: Run auf Pässe anderer EU-Länder

Trends: # Brexit

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen