icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Chinesischer Fabrikarbeiter wird bei Arbeitsunfall auf Stahlspitzen aufgespießt – Ärzte retten ihn

Chinesischer Fabrikarbeiter wird bei Arbeitsunfall auf Stahlspitzen aufgespießt – Ärzte retten ihn
Chinesischer Fabrikarbeiter wird bei Arbeitsunfall auf Stahlspitzen aufgespießt – Ärzte retten ihn
Ein 49-jähriger Chinese ist bei der Arbeit in einer Porzellanfabrik nach der Fehlfunktion einer Maschine unter einem mechanischen Arm eingeklemmt worden. Dabei drangen zehn circa 30 Zentimeter lange und 1,5 Zentimeter breite Stahlstäbe in seinen Körper. Kollegen brachten ihn eiligst in ein Krankenhaus der Stadt Zhuzhou in der chinesischen Provinz Hunan.

Nach einer umfassenden Untersuchung wurde er ins Xiangya Krankenhaus verlegt, wo die Ärzte auf komplizierte chirurgische Eingriffe spezialisiert sind. Ein Metalldorn drang nur 0,1 Millimeter von der Arteria subclavia entfernt in den Körper des Betroffenen ein. Wäre die Pulsader getroffen worden, hätte das mit großer Wahrscheinlichkeit den Tod der Patienten bedeutet, berichtet der chinesische Nachrichtendienst People’s Daily. Nach einer mehrstündigen Operation konnte das Team der Chirurgen alle Metalldornen entfernen und so den Mann retten.

Mehr zum ThemaIntensivstation: Nach Streit mit Freundin verschluckt Chinese 87 Nägel

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen