icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Australischer "Nadel-Alptraum" geht weiter – jetzt sogar Birnen betroffen

Australischer "Nadel-Alptraum" geht weiter – jetzt sogar Birnen betroffen
Australischer "Nadeln-Alptraum" geht weiter – jetzt auch Birnen betroffen (Symbolbild)
Nur wenige Tage nach der ersten Festnahme in Australien im Zusammenhang mit den Erdbeeren, die versteckte Nadeln enthielten, hat der Skandal eine neue Dimension angenommen. Am Dienstag fand eine Mitarbeiterin des australischen Fernsehsenders ABC News Fremdkörper in einer Birne und stellte fest, dass es sich dabei um eine Nähnadel handelte.

Die Visagistin Clare Bonser war gerade unterwegs mit ihrem Auto in der Stadt Melbourne und biss noch in das Obst, kurz bevor sie dann die grausige Entdeckung machte. Rein zufällig bemerkte sie beim Blick auf die Birne eine Nadel, glücklicherweise ohne sich daran zu verletzen. Bonser meldete den gefährlichen Fund in einer Filiale des Supermarktes Woolworths, bei dem sie die Birne am Wochenende gekauft hatte. Die Mitarbeiter der Filiale nahmen eine Untersuchung des Vorfalls auf.  

Mehr zum ThemaAustralische Polizei nimmt Frau wegen Nadeln in Erdbeeren fest

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen