icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Helfer abserviert: McDonalds verweigert britischen Feuerwehrmännern kostenlose Getränke

Helfer abserviert: McDonalds verweigert britischen Feuerwehrmännern kostenlose Getränke
Abserviert: McDonalds verweigert britischen Feuerwehrmännern Getränke – Entschuldigung (Symbolbild)
Eine McDonald's-Filiale in der britischen Stadt York sorgte für Schlagzeilen, als deren Mitarbeiter Feuerwehrmännern, die nach einem Einsatz erschöpft waren, kostenlosen Kaffee und Tee verweigerten. Die Feuerwehrmänner hatten in einem Einkaufszentrum in der Nähe einen riesigen Brand gelöscht. Dieser dauerte so lange, dass die Rettungsmänner in Schichten arbeiteten und etwas Zeit für eine Erfrischungspause hatten.

Als sie in der nächstgelegenen McDonald's-Filiale um kostenlosen Tee und Kaffee baten, wurden ihnen die Getränke verweigert, da sie kein Bargeld bei sich hatten. Schließlich spendierte ein Kunde der Gruppe eine Runde Getränke. Als sich die Nachricht in den sozialen Medien verbreitete, gab es gespaltene Meinungen. Während einige User schrieben, dass die Männer einfach nur Leitungswasser hätten trinken sollen, bezeichneten die anderen den Vorfall als Unverschämtheit. Der Sprecher der Restaurantkette entschuldigte sich und erklärte, sie würden die großartige Leistung der Einsatzkräfte sehr schätzen. Ihm zufolge hätten die Feuerwehrmänner kostenlos bedient werden sollen.

Mehr zum Thema - Obdachlose bei McDonald's unerwünscht: Video aus den USA wird zum viralen Hit

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen