icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Missachtung von Frauen und Moslems: Strafe für Argentinier wegen obszönem Verhalten bei Fußball-WM

Missachtung von Frauen und Moslems: Strafe für Argentinier wegen obszönem Verhalten bei Fußball-WM
Missachtung von Frauen und Moslems: Argentinier wegen obszönem Verhalten bei Fußball-WM gemaßregelt (Symbolbild)
Das argentinische Ministerium für Sicherheit hat eine Strafe gegen vier Staatsbürger verhängt, die im Sommer 2018 zu Gast bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gewesen waren und während ihres Aufenthalts mehrmals unanständiges Verhalten gegenüber einheimischen Fans gezeigt hatten. Nun dürfen sie in den nächsten zwei Jahren keine Fußball-Spiele in Argentinien besuchen.

Einer der bestraften, der 47-jährige Néstor Fernando Penovi, hatte ein Video aufgenommen, in dem er eine nicht spanischsprachige russische Frau dazu verleitet, obszöne und beleidigende spanische Ausdrücke zu wiederholen, schrieb die offizielle Webseite der Behörde. Als die Aufnahme ins Internet gestellt worden sei, habe sie für großen Unmut gesorgt. Der Argentinier habe zwar öffentlich seine Entschuldigungen vorgebracht, sei aber trotzdem bis Ende des Turniers von WM-Stadien suspendiert worden.

Mehr zum Thema"Alles Schlampen in Russland" - Kontinuitäten in der deutschen WM-Berichterstattung

Zwei weitere Fans soll das Ministerium wegen ähnlichen Vorgehens sanktioniert haben. Der vierte Delinquent habe einen Mann in einem Turban das Wort "Bombe" in Spanisch vor der Kamera aussprechen lassen.

Zuvor waren bereits kolumbianische und brasilianische Fans wegen sexistischer Behandlung von russischen Frauen in ihren Heimatländern unter Strafe gestellt worden.

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Fußball-WM 2018 in Russland

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen