icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA beenden Hilfszahlungen für Stabilisierungprojekte in Syrien

USA beenden Hilfszahlungen für Stabilisierungprojekte in Syrien
USA beenden Hilfszahlungen für Stabilisierungprojekte in Syrien (Symbolbild)
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump stellt Hilfszahlungen für Projekte zur Stabilisierung des Kriegslandes Syriens ein. Wie das Außenministerium am Freitag mitteilte, sollen die Gelder in Höhe von 230 Millionen US-Dollar (rund 200 Millionen Euro) nicht ausgezahlt werden.

Vertreter des Ministeriums wiesen darauf hin, dass andere Länder Hilfszahlungen zugesagt hätten. Saudi-Arabien hatte zuvor mitgeteilt, dass es 100 Millionen US-Dollar für Stabilisierungsprojekte im Norden Syriens bereitstellen werde.

Zugleich stellten die USA klar, dass es keine internationale Hilfe für den Wiederaufbau Syriens geben werde, solange es keine umfassende Lösung für das Land gebe. Nur wenn die Vereinten Nationen der Meinung seien, dass ein "glaubhafter Prozess" für eine Zukunft Syriens im Gang sei, könnten Gelder freigegeben werden, erklärte der Nahost-Beauftragte David Satterfield.

Mehr zum Thema - Syrischer Gouverneur: Antike Stadt Palmyra soll Mitte 2019 Touristen empfangen

Die Vertreter des US-Außenministeriums betonten in einem Telefonat mit Journalisten, dass der Stopp der Gelder keine Folgen für andere Hilfszahlungen oder das US-Militär in Syrien haben werde. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen