Olympisches Komitee will Sanktionen zu Sportgeräten für Nordkorea beenden, USA stellen sich quer

Olympisches Komitee will Sanktionen zu Sportgeräten für Nordkorea beenden, USA stellen sich quer
USA blockieren IOK-Vorschlag, Sportgeräteexporte nach Nordkorea zuzulassen
Die USA haben einen Antrag des Internationalen Olympischen Komitees (IOK) an das Komitee des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen blockiert, Sportgeräte von der Liste der für die Ausfuhr nach Nordkorea verbotenen Gegenstände zu streichen.

"Die Vereinigten Staaten waren die Einzigen, die gegen die Genehmigung des Antrags des IOC-Präsidenten an das Komitee des UN-Sicherheitsrates Einspruch erhoben haben", berichtete TASS unter Berufung auf mit der Situation vertraute Quellen.

IOK-Vorsitzender Thomas Bach initiierte den Antrag und forderte das Komitee des UN-Sicherheitsrates auf, den Export von Sportgeräten nach Nordkorea zu erlauben. Das Land steht seit 2006 wegen seines Atomprogramms und seiner Raketentests unter Sanktionen. Bach betonte, dass moderne Sportgeräte den nordkoreanischen Athleten helfen würden, sich voll und ganz auf globale Sportereignisse, einschließlich der Olympischen Spiele, vorzubereiten. 

Mehr zum ThemaTrump verlängert Sanktionen gegen Nordkorea um ein weiteres Jahr

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen