US-Außenminister rüffelt Deutschland wegen Defiziten bei Verteidigung

US-Außenminister rüffelt Deutschland wegen Defiziten bei Verteidigung
US-Außenminister rüffelt Deutschland wegen Defiziten bei Verteidigung
Deutschland muss nach den Worten von US-Außenminister Mike Pompeo seine militärische Einsatzbereitschaft verbessern. "Die Deutschen müssen wirklich bereit sein", sagte Pompeo während einer Anhörung vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-Senats am Mittwoch in Washington. Ein bessere Kampfbereitschaft aller Nato-Mitglieder wäre eine große Sache, um Russland abzuschrecken.

Pompeo sprach auch wie zuvor US-Präsident Donald Trump das Problem der Lastenteilung innerhalb der Nato an. Es müsse sichergestellt werden, dass alle Nato-Länder zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes für Verteidigung ausgäben.

Insbesondere Deutschland steht in der Kritik der US-Regierung, weil es ihrer Ansicht nach nicht genug für die Verteidigung ausgibt.

Strittig ist nach den Worten von Pompeo auch das Thema einer zu großen Energieabhängigkeit von Russland. "Die Deutschen sehen das aber nicht so", sagte Pompeo. Vertreter anderer europäischer Länder würden der US-Sicht zustimmen, wollten aber keine öffentliche Position gegen andere EU-Länder beziehen. (dpa)

Mehr zum ThemaNATO ist zur Belastung geworden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen