icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Fußballfans fügten russischer Bahnfirma großen Schaden zu: Sie nahmen Bettwäsche und Geschirr mit

Fußballfans fügten russischer Bahnfirma großen Schaden zu: Sie nahmen Bettwäsche und Geschirr mit
Fußballfans fügten russischer Bahnfirma großen Schaden zu: Sie nahmen Bettwäsche und Geschirr mit
Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist vorbei, doch für die russische Eisenbahngesellschaft beginnen harte Zeiten: Man beginnt mit der Berechnung der Kosten. Die Fußballfans, die den ganzen Monat lang kostenlose Reisen zwischen den Spielorten genossen, fügten dem Unternehmen einen Schaden im Umfang von etwa einer Million Rubel (rund 13.500 Euro) zu.

Die Fahrgäste nahmen Bettwäsche, Bettdecken und traditionelle russische Getränkehalter mit Henkel mit, die schon seit langer Zeit zum Symbol für Bahnfahrten geworden sind, teilte der Vertreter der Firma Pawel Burtsew mit. Er vermutete, dass die Fußballfans diese Gegenstände als Souvenirs betrachteten und annahmen, sie seien "Bestandteil" der Reise.

Während der Weltmeisterschaft hat die Bahngesellschaft den Fußballfans etwa 80 kostenlose Züge zur Verfügung gestellt. Nach Angaben der WM-Veranstalter haben rund 300.000 Menschen diese Reisemöglichkeit genutzt.

Mehr zum Thema- Frustrierter England-Fan schüttet TV-Reporter Bier ins Gesicht – Journalist fährt mit Reportage fort

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen