icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Inder ignoriert jahrelang Tumor am Hals bis 1,4 Kilo schwere Geschwulst so groß wie sein Kopf war

Inder ignoriert jahrelang Tumor am Hals bis 1,4 Kilo schwere Geschwulst so groß wie sein Kopf war
Inder ignoriert jahrelang Tumor am Hals bis 1,4 Kilo schwere Geschwulst so groß wie sein Kopf war (Symbolbild)
Ein 55-jähriger Mann aus dem nördlichen Teil Indiens hat sich einem chirurgischen Angriff unterzogen, nachdem er eine wachsende Geschwulst an seinem Hals 20 Jahre lang ignoriert hatte. Vor der Operation war der riesige Tumor so groß wie der Kopf des Inders und wog circa 1,4 Kilogramm.

Am Anfang soll der indische Bauer gedacht haben, der Tumor sei eine geschwollene und deshalb vergrößerte Schilddrüse. Für einen Arztbesuch entschied sich der 55-Jährige erst, als der Tumor zu schwer zu tragen wurde - und nähmlich 20 Jahre nach dem ersten Erscheinen der Geschwulst. Die Entfernung des gutartigen Tumors soll über dreieinhalb Stunden gedauert haben. Jetzt könne der Inder zum ersten Mal seit Jahren seinen Kopf schmerzlos bewegen.

Mehr zum Thema - Kleine Nachtmusik: Russin spielt bei eigener Hirn-OP Querflöte

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen