icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zwei Fußballspieler beenden Karriere in Russlands Nationalelf nach WM-Aus

Zwei Fußballspieler beenden Karriere in Russlands Nationalelf nach WM-Aus
Zwei Fußballspieler beenden Karriere in Russlands Nationalelf nach WM-Aus
Der 33-jährige Mittelfeldspieler Alexander Samedow und der 38-jährige Verteidiger Sergei Ignaschewitsch beenden nach der Niederlage gegen Kroatien ihre Karriere in der russischen Nationalelf. Das haben die beide Sportler auf Sbornaja-Twitter bekanntgegeben. Trotz des WM-Aus feierte Russland ihr Team als Helden. "Unsere Mannschaft hat in einem ehrlichen und schönen Spiel verloren", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Samstagabend in Moskau. Man könne stolz auf die Fußballer sein.

Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew, der beim Spiel gegen Kroatien im Stadion in Sotschi anwesend war, sei von der Leistung der Mannschaft enorm beeindruckt gewesen. In der russischen Hauptstadt Moskau feierten Zehntausende Menschen in der Fanzone in der Nähe der renommierten Lomonossow-Universität beim Public Viewing.

Russland ist nach der 3:4-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Kroatien im Viertelfinale in der Schwarzmeerstadt Sotschi aus dem Turnier ausgeschieden. Damit steht das kleine, am Mittelmeer gelegene Land mit seinen rund 4,1 Millionen Einwohnern zum zweiten Mal in seiner Geschichte in einem WM-Halbfinale. Am Mittwoch trifft das Team nun auf England. (Lenta.ru/dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen