icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zwei Menschen wegen Vergiftung mit unbekannter Substanz in Krankenhaus in Salisbury eingeliefert

Zwei Menschen wegen Vergiftung mit unbekannter Substanz in Krankenhaus in Salisbury eingeliefert
Zwei Menschen wegen Vergiftung mit unbekannter Substanz in Krankenhaus in Salisbury eingeliefert (Symbolbild)
Zwei Menschen sind wegen mutmaßlicher Vergiftung mit einer unbekannten Substanz in ein Krankenhaus in der britischen Stadt Salisbury eingeliefert worden. Das teilte die Polizei der Grafschaft Wiltshire am Mittwoch mit. Beide Menschen befinden sich in kritischem Zustand.

Der Mann und die Frau, die etwa 40 Jahre alt sind, seien in der Stadt Amesbury, rund zwölf Kilometer von Salisbury entfernt, bewusstlos aufgefunden worden. Ursprünglich vermutete die Polizei, dass die Substanz, die zur Vergiftung geführt hatte, Heroin oder Kokain gewesen sein könnte. Es werden dennoch Untersuchungen durchgeführt, die die genaue Vergiftungsursache feststellen sollen, hieß es in der Erklärung der Polizei. Ermittler sperrten die Orte in Amesbury und Salisbury ab, wo sich die beiden betroffenen Menschen in der jüngsten Zeit aufhielten.

Der Vorfall passierte wenige Monate nach der mutmaßlichen Vergiftung des russischen Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter. Großbritannien und westliche Länder machten rasch Russland dafür verantwortlich. Moskau bestritt stets jegliche Beteiligung an dem Vorfall.

Mehr zum ThemaTatort-Aneignung: Britische Regierung will Haus von Sergej Skripal kaufen 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen