icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Der Hölle Rache kochte im Herzen: Inderin vergiftet Gäste, die ihre Kochkünste bemängelten – 5 Tote

Der Hölle Rache kochte im Herzen: Inderin vergiftet Gäste, die ihre Kochkünste bemängelten – 5 Tote
Der Hölle Rache kochte im Herzen: Inderin vergiftet Gäste, die ihre Kochkünste bemängelten – 5 Tote (Symbolbild)
Die 23-jährige Pradnya Survase aus der indischen Stadt Khalapur hat ihre Verwandten bei einem Festessen mit einem Schlangengift vergiftet. Fünf Personen – darunter drei Kinder – starben, etwa 88 weitere mussten nach dem Essen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Polizei zufolge wollte sie sich an ihrem Ehemann und dessen Eltern rächen, die sich öfters über ihr Kochtalent beschwert hatten.

Seit ihrer Heirat vor zwei Jahren soll die Frau immer wieder beleidigt worden sein, dass sie nicht gut kochen könne. Daraufhin beschloss sie, die gesamte Großfamilie am Montag zu einem Festessen einzuladen und in deren Speisen Schlangengift beizumengen. Schon wenige Stunden später hatten die ersten Gäste mit Übelkeit und Bauchschmerzen zu kämpfen. Die 23-Jährige wurde am Freitag verhaftet.

Mehr zum Thema - Massenvergiftung mit Pilzen im Iran: Neun Tote, mehr als 700 Betroffene

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen